Frage von klugshicer, 31

Wer bezahlt, wenn bei einem Unwetter weggeschwemmte Gegenstände einen Sachschaden bei jemand anderem verursachen?

Mal angenommen jemand hat in seinem Garten diverse Gartenmöbel stehen und der Garten wird bei einem Unwetter überflutet - dabei würde dann eine Gartenbank weggeschwemmt und zwei bis drei Häuser weiter gegen ein abgestelltes Fahrzeug oder eine Hauswand prallen, wobei ein Sachschaden entsteht.

Wäre dann der Eigentümer der Gartenbank für den Schaden haftbar?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KaterKarlo2016, 15

Guten Tag,

Grundsätzlich wäre der Eigentümer nicht haftbar.

 

Eine Haftung würde ein Verschulden voraussetzen.

 

Ein Verschulden wäre nur dann anzunehmen wenn der Eigentümer damit rechnen müsste dass so wie er die Gartenbank aufgestellt hat, ein Schaden entstehen wird (§ 823 I BGB)

 

Das Fortschwemmen einer Gartenbank ist jedoch regelmäßig für den Eigentümer nicht vorhersehbar, so dass dieser schuldlos ist und auch nicht für den entstandenen Schaden haftet.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen.

KaterKarlo2016

Antwort
von Apolon, 2

 Wer bezahlt, wenn bei einem Unwetter weggeschwemmte Gegenstände einen Sachschaden bei jemand anderem verursachen?

Dann hat dieser hoffentlich auch eine Elementarschaden- oder Kfz-Vollkasko-Versicherung.

Antwort
von Spinatlasagne, 17

nein, das ist "höhere Gewalt"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community