Wer bezahlt Polizei Einsatz??

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Naja - ein Radfahrer, der auf Rollsplit ausrutscht, muss den Einsatz ja auch nicht selbst zahlen, weil er ja selbst Schuld ist (hätte ja auch laufen können!)

Von daher würde ich mal vermuten, dass er nix zahlen muss.

Generell: Hut ab und Dankeschön! Der nächste wäre vielleicht tatsächlich drübergefahren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Einsatz von Rettungswagen oder Notarzt übernimmt die gesetzliche oder private Krankenversicherung des "Verletzten".

Lieber einmal zuviel einen Rettungswagen gerufen und eine Mitnahme ist nicht erforderlich, wie wenn keiner gerufen wird und dadurch ein Mensch zu Schaden kommt.

Eine Leerfahrt ist außerdem billiger als eine Transportfahrt.

Die Alarmierung der Polizei bei einem "vermeintlichen Unfall" mit Verletzten kostet grundsätzlich nichts.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du konntest nicht wissen, dass kein Arzt nötig war und hast richtig gehandelt. Einem Freund ist mal etwas ähnliches passiert und die Kosten musste keine der beiden Parteien übernehmen. Ich glaube nicht das etwas auf dich oder den betrunkenen zu kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du konntest ja nicht wissen, ob der Mann wirklich in Gefahr war oder nicht. Daher werden keine kosten auf dich zu kommen. Würdest du die Polizei aber rufen ohne Grund, müsstest du die kosten Zahlen. In deinem Fall aber war es eben ein Fehlalarm, der nicht beabsichtigt war und daher trägt der Staat die kosten. Keine Sorge also :)

LG Manuel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oldtimer01
06.06.2016, 18:29

er hat nach dem jungen mann gefragt nicht nach sich selbst!

0

Du hast richtig gehandelt und du musst auch den Einsatz nicht bezahlen. Das wäre nur dann der Fall, wenn du vorsätzlich eine Fakemeldung absetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nix zahlen und er muss nix zahlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da brauchst Du keine Angst zu haben. Von der Situation her hast Du richtig gehandelt, es hätte ja auch ein schwerverletztes Unfallopfer sein können. Da wird nichts auf Dich zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat hier keiner nen Plan vom Leben?

" er zahlt die Kosten ? " wisst ihr eigentlich wie oft die Polizei wegen "hilflose Personen" so werden diese Leute genannt rausmüssen? das zahlt alles der Steuerzahler, genauso wie die Einsätze in Fußballstadien. Klingt komisch iss aber so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eigentlich müsste es so sein das er die kosten bekommt

Grund:

Er hat sich in eigene Gefahr gebracht da is er ja eigentlich selber schuld

aber er kann dagegen mit einem anwalt reden der ihn vielleicht rausholt

aber sicher ist es nicht aus diesem Grund falls dieser Fall vors gericht kommt solltest du ausage machen und sagen das er die strafe nicht bekommt

MFG Oldtimer01

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohh das klingt echt nach einer blöden Situation, ich würde aber sagen das er sie wohl tragen muss :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
06.06.2016, 18:26

Wer ist "er"? Der Fragesteller muss gar nichts tragen.

0