Frage von Chihuahuamett, 46

Wer bezahlt in diesem Fall die Bestattung?

Hallo,

ich bin Halbwaise und nun ist meine Mutter gestorben. Sie hat keinen besitz außer ein Haus in Frankreich. Für dieses Haus bin ich als Haupterbe eingesetzt, während meine drei Schwestern nur den Pflichtteil bekommen sollen.

Ich habe gelesen das der Haupterbe die Bestattung bezahlt, bzw. das die Bestattung von dem Erbe bezahlt wird bevor es dann verteilt wird. Da es aber so gut wie kein Barvermögen gibt (nur 600€ - wegen Krankenhauskosten usw.) und meine Geschwister den Pflichtteil bekommen, werden die Kosten dann nicht durch 4 (ich und meine Schwestern) geteilt?

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 24

Der Erbe trägt die Kosten der Bestattung.

Da es aber so gut wie kein Barvermögen gibt (nur 600€ - wegen Krankenhauskosten usw.) und meine Geschwister den Pflichtteil bekommen, werden die Kosten dann nicht durch 4 (ich und meine Schwestern) geteilt?

Es ist genügend Erbmasse vorhanden. Ob es sich dabei um bar order Sachwerte handelt ist egal.  Die Kosten der Bestattung sind natürlich beim Pflichtteil zu berücksichtigen, d.h. bei der Berechnung vom Nachlasswert abzuziehen. Insoweit tragen Pflichtteilsberechtige durch den geringeren Pflichtteil die Kosten mit.

Antwort
von astridSalzmann, 23

Hallo, es ist unerheblich, in welcher Form das Erbe vorhanden ist. Wenn welches da ist, muß davon auch zunächst die Bestattung bezahlt werden. Nach Begleichung aller Verbindlichkeiten, kann das Erbe dann verteilt werden. Wenn kein Bargeld vorhanden ist (Wie eigentlich soll dann der Pflichtteil an die Geschwister ausgezahlt werden?!) muß das Haus sehr schnell verkauft werden - oder eine Hypothek darauf genommen, also ein Kredit der mit dem Haus besichert wird. Das dürfte schneller gehen. Mit Erbe annehmen oder ausschlagen hat das alles rein gar nichts zu tun. In gerader Linie (Großeltern-Eltern-Kinder) und für seine Geschwister ist man immer bestattungspflichtig. Dies wiederum bedeutet nicht, daß man auch zahlen muß - nämlich, wenn man selbst bedürftig und eben nichts hinterlassen worden ist. Dann kommt das Sozialamt für die Kosten auf - natürlich nur nach Antrag und zwar aller bestattungspflichtigen Personen (z.B. 4 Kinder - 4 Bestattungspflichtige). Was heißt überhaupt "sie hat keinen Besitz außer ein Haus in Frankreich" - also hat sie doch Besitz. Daher wird in diesem Fall kein Amt die Kosten übernehmen.

Antwort
von Lilimo, 17

Vom gesamten Erbe also auch das Haus werden die noch ausstehenden Verbindlichkeiten,sowie Telefon ,Müllgebühren,Zeitung ,Versicherung das heißt alles was offen steht sowie die Beerdigung bezahlt werden.vom Rest wird dies Pflichtteil und dein Erbe berechnet und ausgezahlt.

Antwort
von webya, 26

Die Bestattungskosten müssen von dem Wert des Hauses bezahlt werden, wenn es kein Barvermögen gibt. Notfalls muss das Haus verkauft werden.  Der Rest wird aufgeteilt. 

Antwort
von ErsterSchnee, 46

Deine Geschwister sind ja quasi enterbt worden. Warum sollten sie die Beerdigung zahlen müssen?

Antwort
von robi187, 33

bevor das erbe verteilt wird werden die kosten abgezogen. auch für ein standes gemässes grab.

erst dann wird das erbe verteillt.

Kommentar von Chihuahuamett ,

Aber da es ein Haus ist kann man das ja wohl schlecht erst verkaufen und dann die Kosten davon abziehen. Zudem hab ich selbst auch kein Geld, um sagen wir mal 2500€ einfach mal zu bezahlen.

Kommentar von robi187 ,

so ist es aber. die erben müssen bezahlen oder das erbe ausschlagen?

Antwort
von Lyzaie, 37

Das hat mit Erbe nichts zu tun. Meine Mama hat bei ihrem Bruder das Erbe ausgeschlagen. Es gab also keine Erben und alle Geschwister mussten zusammen die Beerdigung zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten