Wer bezahlt den Kaufvertragsentwurf des Notars?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

derjenige der die "Musik" bestellt bezahlt selbstverständlich. Dies ist in der Regel der Käufer, also Du. Wenn Du allerdings den Notar nicht beauftragt hast und der Makler dies eigenmächtig ohne Deine Beauftragung und ohne Deine Unterschrift und/oder Vollmacht gemacht hat dann kannst du die Rechnung an diesen weiter reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr etwas unterschreibt, was ihr nicht durchgelesen habt, kann es euch treffen, dass ihr zahlen müsst.

Allerdings würde ich dieser Maklerin nicht mehr über den Weg trauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EasyEissfeldt
22.03.2016, 14:04

Wie bereits gesagt haben wir uns es natürlich durchgelesen und unseres Wissen war es nur ein Datenblatt mit unseren Angaben. Habe es nur nicht in Kopie um dies nachzuprüfen. Ist aber bereits angefragt.

0

Das hängt davon ab, was ihr unterschrieben habt.

Fordert die Maklerin auf, euch eine Kopie des von euch unterzeichneten Dokuments zu übersenden. Nur so könnt ihr die Rechtmäßigkeit der Notarkoten prüfen. Die Maklerin muß euch die Gelegenheit einräumen, die Kosten anhand dieses Dokuments prüfen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EasyEissfeldt
22.03.2016, 13:34

Werde ich auf jeden Fall machen. Danke.

0

Da ihr das Formular nicht habt und ihr wirklich dummerweise nicht wisst, was ihr unterschrieben habt, kann euch hier keiner die Frage beanrworten! Wie denn auch?

Fordert euch eine Kopie von der Maklerin an!!

Und sollte da tatsächlich ein Auftrag "versteckt" sein, fechtet den Vertrag wegen dieser überraschenden Klausel an. Eine andere Möglichkeit sehe ich dann nicht!

Steht in diesem Formular nichts darüber drin, lehnt die Zahlung ab! Wer die Musik bestellt, zahlt diese auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EasyEissfeldt
22.03.2016, 13:39

Naja ich wäre jetzt halt von dem Formular wo nur rein die Daten drin stehen ausgegangen, wer da bezahlen müsste.

Aber macht mir etwas Hoffnung. Denn wir waren 3 Personen die das Formular gelesen haben und sind uns alle drei nicht bewusst das etwas von einer Beauftragung drin stand.

0

habt ihr denn keine Kopie von dem unterschirebenen Formular? Da müsste ja zu erkennen sein, ob ihr den Notar beauftragt habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EasyEissfeldt
22.03.2016, 13:29

Dummerweise nicht, da für uns klar war das es nicht weiter gereicht wird bevor wir nicht nochmal drüber sprechen.

Ich weiß, war mega dumm.

0

Du hast etwas unterschrieben - und weißt nicht was?

Hast Du Dir das nicht durchgelesen?

Hast Du keine Kopie bekommen?

Üblich ist, dass ein Makler Deine Daten aufnimmt, damit der Makler später Ansprüche stellen kann, wenn Du die Immobilie tatsächlich kaufst. Dass daraus ein (kostenpflichtiger) Kaufvertragsentwurf entsteht, habe ich noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EasyEissfeldt
22.03.2016, 13:36

Wir haben es uns natürlich durchgelesen! Da stand nur nichts von einer Beauftragung. 

Eigentlich war es nur ein Formular mit unseren Daten.

Wie gesagt habe das Dokument nur nicht da um es nachprüfen zu können. Aber habe es bereits bei der Maklerin angefordert, mal sehen ob sie es raus schickt.

0

Es gilt das besteller prinzip. Wer den Makler bestellt, bezahlt ihn auch. Und was in dem Formular stand können wir nicht beantworten. Am besten eine Kopie einholen und zur verbraucherzentrale gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EasyEissfeldt
22.03.2016, 13:37

Die Maklerin wurde vom Verkäufer beauftragt. Kopie ist bereits angefragt, weiß nur nicht ob sie die raus rückt.

0