Frage von achsoistdas 09.04.2010

Wer bestimmt eigentlich den Namen von neuen Kranheiten???

  • Antwort von Zander01 09.04.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Der Entdecker endscheidet.

  • Antwort von Wadde 09.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Entscheidet der Erfinder. Ja Erfinder, wie z.B bei der Schweinegrippe der Staat oder die Medien

  • Antwort von Wadde 09.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Entscheidet der Erfinder. Ja Erfinder, wie z.B bei der Schweinegrippe der Staat oder die Medien

  • Antwort von Welfensammler 09.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der Entdecker der Krankheit.

  • Antwort von beamer05 09.04.2010

    Naja, meist sind es andere Kollegen, die zu Ehren des Erstbeschreibers dessen Namen für die Krankheit verwenden.

    Sehr bekanntes Beispiel, wenn auch nicht für ne Krankheit, aber für ein (hauptsächlich) Medizinisches Thema: Die Röntgenstrahlung, die nach Herrn Röntgen benannt wurde. Röntgen selbst nannte die eigentlich nur X-Strahlen, so wie sie in den englischsprachigen Ländern heute noch heißen (x-rays). Die Benennung als Röntgenstrahlung sammt nicht von ihm selbst.

    s. auch: http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6ntgenstrahlung

    HTH

  • Antwort von dragonheart1952 09.04.2010

    Der Wissenschaftler, der sie entdeckt, gibt ihr einen Namen, oft seinen eigenen z.B. Morbus Crohn, Morbus Bechterew usw.

  • Antwort von MozeMinii 09.04.2010

    naa der Entdecker natürlich. Das Downsyndrom heißt ja auch so weil der Schlag-mich-tot-down des erfunden hat. ( ich weiß seinen vornamen nicht)

  • Antwort von artfart 09.04.2010

    das is wie mit den sternen, die kann man sich kaufen und dann zbsp. nach seiner freundin benennen

  • Antwort von Rausflieger 09.04.2010

    gute frage bestimmt irgend so ein doktor

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!