Frage von FragiAntworti, 56

Wer besitzt schon das Galaxy S7 Edge?

Hey Leute, wer von euch hat schon das Samsung Galaxy S7 Edge? In welcher Farbe?

Meine Cousine hat es und gibt die ganze Zeit an, aber zurecht? Was meint ihr, lohnt sich die Anschaffung?

Und wo kauft ihr eure Handys? Im Internet oder lieber im Laden?

Antwort
von Dovahkiin11, 34

Ich habe dazu letztens eine Empfehlung geschrieben,die ich hier verwende. 

Nein. Seit dem S6 hat Samsung eine stark negative Entwicklung in Sachen Kundenorientierung vollbracht. Anstatt die Möglichkeiten der User auszuweiten, reduziert Samsung diese, weil ihnen die Durchsetzung ihres Design-Ideals wichtiger ist als die Kundschaft (sinngemäß wurde dies tatsächlich von Mitarbeitern ausgesagt). Für einen Global Player ist diese Entwickung ausgesprochen desolat. Kaum in der Praxis auffällige Besserungen, diverse Verschlechterungen.

Das krumme Display ist "Idiotenfutter" der Marketing-Abteilung, das (ebenso wie 3D Touch, das aber keinen Aufpreis verursacht) über fehlende Innovationen hinwegtäuschen und die emotionalen Käufer in die Läden treiben soll. Ein technischer Mehrnutzen ist nicht vorhanden, diverse von Samsung angeprahlte Neuerungen nie erschienen, der Aufpreis aber gehaltvoll. Viel Schein, wenig dahinter. Solltest du dich folglich von Samsung nicht abbringen lassen, rate ich dir zumindest von der Bananenversion ab.

Hier und auf Fansites von Samsung ist mir aufgefallen, dass das S7 häufig von typischen Krankheiten befallen ist. Die Akkulaufzeit variiert zwischen Nutzern sehr stark, hier wurde allein heute mehrfach gefragt, was es mit der auf einmal so trägen Reaktionszeit einiger Exemplare auf sich hat. Dazu kommt die allgemeine Bloatware von Samsung.

Andere Hersteller sind weniger oft in den Medien, schlagen die Galaxy S aber im Gesamtpaket und besonders in der Kundenfreundlichkeit, wie das G5.

Weitere Vergleiche findest du zuhauf im Netz. Unterm Strich ist die S Reihe seit dem 5 für mich nicht mehr als seriös anzusehen. Wenn ein Androide, Damm vom LG, Oneplus oder einem anderen Entwickler, ansonsten das 6S. Im Folgenden noch ein Beitrag aus dem IT-Fachforum.

http://www.heise.de/forum/Mac-i/News-Kommentare/IDC-Apple-fuehrend-im-chinesisch...
>>>


Ich kaufe momentan nur im Internet, da meist günstiger bei den Konditionen, die ich will.

Kommentar von matze566 ,

Wo ich dir größtenteils zustimmen kann muss persönlich sagen, dass ich zwar kein S6 oder S7 Nutzer bin (mein S4 läuft dank CM13 immernoch wunderbar flüssig), ich aber beim Upgrade schon die ''Bananenversion'' nehmen würde, denn der Aufpreis sorgt zwar nicht für mehr Funktionen, aber ist designtechnisch eine Revolution. Für solch einen Unterschied beim Aussehen würden mich 100 Euro mehr nicht stören.

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Sorry, dir zu widersprechen, aber das ist nur der Anschein, den das Ganze bewirken soll. Würde ein solches Display Sinn ergeben, wäre es bereits deutlich länger und breiter auf dem Markt vertreten. Technisch ist das relativ einfach zu realisieren, macht nur kaum einer, weil dazu kein Zweck besteht und technisch nur Aufwand für den Hersteller sowie Nachteile für den Nutzer entstehen. Der eigene Blickwinkel erfasst die krummen Seiten bei frontaler Ausrichtung nur mangelhaft. Das Design ist nur anders, und man sieht von der Seite einen kleinen beleuchtbaren Streifen. Revolutionär ist das so sehr wie ein nach hinten abgeknickter PC Monitor oder ein zur Seite gebogenes Messer. Das ist auf emotionale Käufer zielgerichtetes Marketing. Die sind das Gegenteil von denen, die nach Sinngehalt kaufen und der Grund, warum der Markt mit Spielereien überschwemmt wird.

Ein Update von DDR3 auf GDDR5 Speicher oder eine Verbesserung der Kamerablende (wenn wir noch in der Zeit leben würden) würde nur Verstands-Käufer überzeugen, Emotionale müssen mit Schockern und Ungewohntem in die Läden getrieben werden, während der Sinngehalt der Neuerungen kaum gegeben ist. Eine Revolution ist, was einen technischen Fortschritt bedeutet und nicht nur geschickte Manipulation bestimmter Hirnareale ist (Marketing). Wie zB das modulare Konzept, was von PhoneBlox/Google Ara und jetzt von LG verfolgt wird. 100€ für technisch gesehene ziemliche Spielereien kann ich nicht empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen 

Antwort
von lukas0820, 28

Erstmal würde ich mir das s7 gar nicht kaufen. Es bietet irgendwie nicht so viele Neuerungen im Vergleich zum s6 und s7. Wasserfest war das s5 auch schon und einen micro sd slot hatten bis jetzt alle Handys aus der s Serie ausser das s6. Die "Wasserkühlung" finde ich auch nicht so überzeugend. Der Home Button ist ein bischen schwergängig

Überzeugend finde ich den neuen Exynos Prozessor, der das Handy deutlich schneller macht.

Allerdings ist der Preis so hoch dass ich lieber zu einem anderen Modell greifen würde, ausser man möchte es als Statussymbol benutzen.

Wenn würde ich es im Internet bestellen da es dort meistens günstiger ist

Antwort
von Phacidiaceae, 4

ich selbst habe es auch nicht, mein Freund hat es halt. Der ist nicht unzufrieden, hat er jedenfalls nie gesagt. Das Samsung Galaxy S7 soll aber gar nicht sooo schlecht sein, wenn es um Akku Laufzeit und sowas geht. Und das ist mir sehr wichtig. Ich will bald umrüsten von iPhone auf Samsung. Ich hab mich mal ein bisschen auf 7mobile umgesehen, die haben eigentlich ganz gute Angeboten und so auf ihrer Seite.

Bin da meist etwas überfordert von der Auswahl. Noch schlimmer wärs nur, wenn ich im Laden stünde und mich zurechtfinden müsste oder noch schlimmer: wenn mir jemand was andrehen will.

Dann lieber ruhig im Internet über 7mobile.

Antwort
von matze566, 28

On sich die Anschaffung lohnt, kommt ganz auf das derzeitige Handy an. Wenn das eigene Handy erst 1-2 Jahre alt ist, kann es sich zwar lohnen, ist aber nicht unbedingt notwendig. Obwohl das S7e das mMn schönste Smartphone ist, sollte man auch nicht damit angeben..

Antwort
von HuiPeng, 25

Ich wette mit dir, deine Cousine hat es nicht mal selbst verdient

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten