Frage von JackDaniel46, 113

Wer bekommt Recht wenn eine Gruppe gegen 1 vorgeht?

Also in meiner Ausbildung sind wir eine Gruppe von 14Azubis.Nun haben 7  Azubis einen Zettel angefertigt indem drinne steht das ich den Unterricht störe,ich einige von denen beleidigt haben soll und ich einige mobbe indem ich die zb im Sportunterricht anfurtze,da steht noch mehr drinne nur weiß ich leider momentag nicht mehr.Aber nichts davon stimmt.Klar bin ich ab und zu mal laut ,aber das ist jeder mal.Ich werde aussagen das das alles nicht stimmt. Also viele Sachen werden mir vorgewurfen und die 7 bezeugen sich halt Gegenseitig das das auch stimmt. Desweiteren liegt dieser Zettel schon beim Abteilungsleiter.Und wenn der jetzt zur Personalabteilung kommt,dann wird es zu 100% zu einer Konferenz kommen also entweder zu einem Personalgespräch oder zu einer Konferenz mit allen beteiligten.

Nun werden diese 7 immer gegen mich aussagen und sich gegenseitig stützten.Mich würden zu 100% nur 2 Azubis unterstützten und sagen das was über mich gesagt wird,stimmt halt nicht. Wer hat da das Recht wenn viele gegen wenige sind?Handfeste Beweise haben die garkeine.Die meißten sind zwischen 18-20Jahre alt.

Was kann ich tun wenn die Personalabteilung mir nicht glaubt ?Und mir dadurch eine Strafe reindrückt die auch in meine Azubiakte kommt.Oder im schlimmsten Falle mich kündigt?

Ich habe das Glück das ich 1,2 Beziehungen habe in diesen Betrieb ,die etwas Höher sind wie zb Betriebsrate,und die Betriebsrate haben wiederum sehr guten Kontakt zum Betriebsratsvorsitzenden.

Aber ich bin mir leider nicht sicher ob ich die Betriebsräte deswegen ansprechen soll weil ich nicht weiß,ob und wie die sich dafür einsetzten werden.Die haben bestimmt selber viel zu tun.

Ich bin im 3.Lehrjahr ,Industriemechaniker.Und bin über 18Jahre.

Antwort
von DerTroll, 58

Unabhängig davon, wie deine Beziehung zu den Betriebsräten ist, sind diese für solche Fälle Ansprechparner. Allerdings finde ich es jetzt sehr unglaubwürdig, wenn du sagst, daß sieben Leute einstimmig solche Aussagen über dich treffen. Wenn es nur zwei oder drei wären, hätte ich gesagt, ja da haben sich welche zusammengetan. Aber sieben ist doch schon so, daß ich denen eher glauben würde als dir. Was du tun kannst, ist eine Verläumdungsklage einreichen. Wenn das jetzt wirklich gelogen gewesen sein sollte, könnte ich mir vorstellen, daß dann manche Leute doch schnell einknicken und die Wahrheit sagen.

Kommentar von JackDaniel46 ,

7von 14. Der besste Freund,von dem,der alles in die Wege geleitet hat,hat nicht unterschrieben.Und die beiden hängen fast 24stunden zusammen ab. Also meiner Meinung nach hat er diese Unterschriften gesammelt um mir einen auszuwischen.Und eigentlich sind es nur 6 Unterschriften,doch den 7. hat er überredet wenigstens anonym zu unterschreiben.Das weiß ich ,weil ich da schon paar besser kenne.

Kommentar von DerTroll ,

ananomym unterschreiben geht ja nicht. Da muß schon nachvollziehbar sein, wer dich beschuldigt und die werden dann auch erst einmaldazu angehört. Und du wierst auch angehört. Und dann erklär, warum du vermutest, daß die sieben sich zu dieser Aussage entschieden haben. Das denkt man sich doch nicht grundlos aus.

Kommentar von JackDaniel46 ,

Also kann ich erkären, das ich vermute, das die anderen 6 deswegen unterschrieben haben,weil ich halt Probleme mit dem einen habe,und der die halt dazu gebracht hat,indem er mich auch schlecht redet,diesen Zettel zu unterschreiben.Und auf diesen Zettel hat er dann halt viele Gründe genannt warum er eine Beschwerde einlegt.

Kommentar von JackDaniel46 ,

Die haben nichtmal Handfeste Beweise,und wegen sowas kann ich aus der Ausbildung fliegen.

Kommentar von Messkreisfehler ,

7 gleichlautende Aussagen sind ein handfester Beweis.

Kommentar von JackDaniel46 ,

5 Neutrallautende Aussagen und 3 gleichlautende dagegen,was ist damit?Und soll das gehen,das immer genau diese 7 Leute alles mitbekommen haben,was ich wohl so alles angestellt haben soll.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Was soll denn eine "neutrallautende Aussage" sein?

Entweder die sagen das es stimmt oder sie sagen das es nicht stimmt. Dazwischen gibts nichts, man kann auch nicht nur ein bisschen schwanger sein.

Kommentar von JackDaniel46 ,

Die haben nicht unterschrieben.Und somit bestätigen sie die Aussage vom Kläger nicht. Aber für mich sprechen würden die auch nicht,wie zb ja er ist ein guten netter Azubi der niemals so etwas machen würde.Aber die würden auch nicht sagen ,Ja er würde sowas machen.Die  würden eher sagen, ich kenne ihn nicht soooo gut ,und habe nichts mitbekommen.Das mein ich mit " neutrallautender Aussage". Es gibt nur 2 Azubis,die sagen würden "nein er hat sowas nicht getan".Weil ich nur mit den abhänge und auch zb im Sportunterricht mit den bin meißtens.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Dann ist die "neutrale Aussage" gar keine Aussage.

Kommentar von JackDaniel46 ,

Naja wenn die gefragt werden,sagen weder gutes noch schlechtes.Außer halt 2 Azubis,die würden was guten sagen.

Antwort
von Messkreisfehler, 69

Ganz ohne Grund werden die andern 7 Azubis wohl kaum eine so drastische Beschwerde einreichen, schliesslich würden sie sich selbst Probleme bereiten wenn die Vorwürfe alle nur "erfunden" wären.

Bei 7 Zeugen ist die Sachlage eigentlich auch schon klar. "Beweis" sind die 7 Aussagen der anderen Azubis.

Kommentar von JackDaniel46 ,

Nein aber es gibt ja immer noch 7 andere Azubis die sich denken sowas macht man nicht und es ist auch nicht Korrekt was die behaupten.Anfurzen etc .Sowas habe ich nicht getan. Haben die jetzt trotzdem recht?

Kommentar von Messkreisfehler ,

"Recht haben" und "Recht bekommen" sind 2 unterschiedliche Dinge. Du kannst 10 mal "Recht haben", wenn Du es nicht beweisen kannst wirst Du dann dennoch kein "Recht bekommen"

Kommentar von JackDaniel46 ,

das heißt ?Sorry aber ich glaube es heißt das die kein Recht bekommen ohne einen Beweis?Oder auch anders rum? Ich kann ja auch nicht Beweisen das es nicht stimmt.

Und jetzt?

Kommentar von Messkreisfehler ,

Für so eine Sache gibt es auch keine "Handfesten Beweise", wie willst Du nen Furz handfest Beweisen?

Wenn 7 Leute die gleiche Aussage treffen und dich beschuldigen und Du sagst es stimmt nicht, dann wird man in der Regel den 7 Leuten glauben.

Kommentar von JackDaniel46 ,

Es sagt ja nur einer das ich ihn angefurzt haben soll,und die anderen haben es unterschrieben.Dann steht da noch zb das ich zu einem gesagt haben soll,geh mal amok laufen ich gebe dir 10€ oder sowas . Es gibt bei den Azubis Gespräche die noch viel viel merkwürdiger sind ,oder jeder beledigt mal jeden ,oder sagt mal "halt deine" fresse oder " du bist geworden". Doch nun will der eine dies halt als " mobbing" darstellen um mich fertig zu machen.

Antwort
von Jewiberg, 51

Wenn du den Unterricht störst, wäre das ja auch den Lehrern bekannt. Und wenn die Lehrer sagen, dss es nicht stimmt, dann wirds für die 7 ganz eng. Sind schon Leute wegen solcher unwahren Behauptungen und übler Nachrede über Kollegen entlassen worden wegen Störung des Betriebsfriedens.

Kommentar von JackDaniel46 ,

Leider passt das eine auf das andere.Wir haben gerade einen Lehrgang indem wir einen sehr anstengenden Meister haben,der eigentlich so wie jeden aus der Gruppe ermahnt wegen Dingen,die man eigentlich nicht mal erwähnen braucht.Also das mit dem Stören gilt für alle,da alle einfach mal ermahnt werden.

Antwort
von Bitterkraut, 14

Der Lehrer bekommt recht. Ich nehme doch an, daß ihr im Unterricht einen Lehrer habt?

Kommentar von JackDaniel46 ,

Wir haben einen Lehrgangsmeister zurzeit. Und die Dinge ,die der Kläger aufgelistet hat,sollen sich wohl zb im Werkssport abgespielt haben,und in den Pausen.Der Meister hat von den Behaupten nix mitbekommen.

Kommentar von Bitterkraut ,

indem drinne steht das ich den Unterricht störe,

also störst du nicht im Unterricht? Na ja, so oder so wirst du dich der Sache stellen müssen. Und so ganz kann ich nicht glauben, daß 7Leute sich das ausgedavht haben. Alledings finde ich deren Vorgehen ziemlich kindisch und feige.

Kommentar von JackDaniel46 ,

Habe mich mit einen in letzten Sportunterricht gesttritten,und das war halt der Auslöser dafür,das er dsnn rum ging,und jedem gesagt hst,unterschreibt hier gegen ihn , er hat doch vor paar tagen dies getan und das gemacht.Ja es ist feige und kindisch. Da wir auch einmal in der Woche Schulunterricht haben ,könnte ich auch zb unterschriften sammel ,und es würden mindestends 10 unterschreiben.Nur würde ich mir da keine Dinge ausdenken die die anderen angeblichen gemacht haben sollen.Und es wäre nur mehr Chaos und kindisch.Und eventuell würde dann der Abteilungsleiter die Personalabteilung einschalten.

Antwort
von Wippich, 55

Aber warum saugen diese sieben sich das aus den Fingern?

Kommentar von JackDaniel46 ,

weil ich seit 2 Jahre mit einen von den nicht rede. Und letztens hab ich mich mit ihm gestritten im Sportunterricht.Was jetzt aber keine Dramatik war.Da sind keine Beleidigungen geflogen oder so.Er war aber sehr sauer und deswegen hat er gesagt jetzt mach ich dies und das .Und so ging alles los.

Kommentar von Wippich ,

Eine mögliche Erklärung kann ja auch Vorwürfe entkräften.

Kommentar von JackDaniel46 ,

Reicht denn sowas als Erklärung? Weil es ja auch erst wirklich nach diesem Streit losging.Vorher war nichts.Und die Vorwürfe sind auch Dinge,die halt Tage vorher passiert sind ,wo aber halt nichts gemacht wurde,obwohl die ja schon dort angeblich gestört haben.Was oder wie kann ich das als Erklärung benutzten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community