Frage von oekosystem234, 85

Wer bekommt die ganzen Arztkosten?

Hallo Zusammen,
ich war letztens bei Zahnarzt und musste selbst 1/4 meiner Behandlungskosten zahlen. Den Rest würde die Krankenkasse übernehmen. Meine Frage ist nun: Wohin fließen diese ganzen Kosten? Ich musste 1200€ bezahlen und das war erst 1/4 der Rechnung. Wer bekommt den die ganzen Kosten? Der Arzt selbst ist doch eher unwahrscheinlich oder?
Danke Voraus!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von MissChaos1990, 36

Nun, der Arzt wird von deiner Krankenkasse vorher eine Genehmigung der Behandlungskosten eingeholt haben. Diese gibt dann einen Summe an, die diese übernimmt und einen Selbstanteil des Patienten.

Anschließend schreibt der Zahnarzt sozusagen 2 Rechnungen.

1/4 von Summe x an dich und 3/4 von Summe x an die Krankenkasse. 

Somit erhält der Arzt auch seine Kosten erstattet.

Der Zahnarzt wieder rum bezahlt damit sein Honorar, das Labor, seine Angestellten und Materialkosten.

Antwort
von Belladonna1971, 17

Es ist nicht die Aufgabe einer Krankenkasse, für ALLE Kosten aufzukommen.

Das Solidaritätsprinzip war ursprünglich dazu gedacht, ärztliche Hilfe zu erhalten. Unter Zahnarztkosten fallen auch - je nach Befund - kosmetische Korrekturen. Es gibt ja nicht umsonst verschiedenste Materialien.

Jeder der hier meckert möge doch mal einen Arzt in anderen Ländern konsultieren. Sie brauchen nicht weit in Drittländer  fahren. Fangen sie mit GB an.

Ihnen bleibt alles nichts anderes übrige, als in die Eigenverantwortung zu gehen.

Antwort
von Reanne, 34

Ja, die bekommt der Arzt. Er zahlt davon seine Miete, Heizung, Strom, Wasser, Gehalt der Angestellten, die Prxyisausstattung - die Geräte sind extrem teuer - die Materialkosten und letztlich seine eigene Leistung.

Antwort
von AlexChristo, 7

Ich erkläre, wie das mit der Abrechnung funktioniert. Bei dir geht es wahrscheinlich um Zahnersatz.

Je nach dem Befund errechnet die KK die Zuschüsse, die sie bezahlen kann. Diese Zuschüsse sind für alle Krankenkassen gleich und sind fest vorgegeben.

Die Zuschüsse sind höher, wenn man regelmäßig beim Zahnarzt war und das auch Vorweisen kann.

Gerade beim Zahnersatz ist es normal, dass der Zahnarzt Mehrleistungen anbietet, z. B. bei Kronen eine angepasste Farbe, ein speziellerer Aufbau usw. Diese Kosten sind Mehrkosten, die auch immer ziemlich reinhauen.

Die Mehrkosten lässt sich der Arzt von dem Versicherten bezahlen. Den Kassenzuschuss holt sich der Arzt über die Kassenzahnärztliche Vereinigung von der Krankenkasse.

Von den Einnahmen bezahlt der Arzt dann auch die Labor- und Materialkosten, die übrigens auch erheblich sein können.

Antwort
von sassenach4u, 26

Auf der Rechnung war zu lesen, was der Zahnarzt an Honorar bekommt, ebenso die Material- und Laborkosten. Die führt er an das Zahnlabor ab, da diese für ihn tätig waren.

Antwort
von SaVer79, 38

Die Kosten für die Behandlung bekommt natürlich der Arzt....Je  nachdem, was genau gemacht wurde, bekommt auch noch ein Labor etc Geld! Das kannst du ja aber aus deiner Rechnung erkennen

Antwort
von ersterFcKathas, 27

der arzt stellt eine rechnung und davon hast du ein vierel bezahlt , drei viertel bez. die KK an den behandelnden doc und wenn der kein eigenes labor hat , muß er das auch davon bezahlen


Antwort
von RasThavas, 13

Wer soll das den sonst bekommen? Natürlich bekommt das nur der Arzt.

Der muss aber davon "nur" Miete für die Praxis, Angestellte, Einrichtungen usw bezahlen.

Antwort
von AntwortMarkus, 33

Arzt, Praxiskosten, Material, Gewinn. Zahnärzte verdienen nicht selten 15.000 und mehr im Monat.

Kommentar von mariontheresa ,

Das Geld, das der Zahnarzt von dem Patienten bekommt, ist nicht sein Verdienst, sondern sein Umsatz. Wenn du dir eine Hose kaufst bekommt von dem Preis der Verkäufer Gehalt, der Ladenbesitzer bezahlt den Lieferanten, die Geschäftsunkosten (so wie du deine Miete + Nebenkosten), Steuern usw. Von dem Rest muss er seinen Lebensunterhalt bezahlen, Steuern, Versicherungen,Krankenkasse.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Deshalb schrieb ich Verdienst. Und so meine ich das auch.

Antwort
von DanBam, 37

2/4 Materialkosten, Arbeitszeit, Verdienst des Arztes und 1/4 behält die Krankenkasse für Administration und Prüfung. Willkommen in Deutschland, Paradies war gestern.

Kommentar von SaVer79 ,

Wie kommst du darauf, dass die Krankenkasse was bekommt? Die Rechnung stellt der Arzt bzw die ärztliche Verrechnung stelle und nicht die Krankenkasse

Kommentar von DanBam ,

Klar verdienen die mit. Sobald sie Fehler oder Mangel entdecken, wird das Geld beim Arzt und/oder Patienten wieder abgefordert. Die beschäftigen ganze Abteilungen mit den Prüfungen auf Plausibilität.

Kommentar von AlexChristo ,

Tut mir leid, in Bezug auf Zahnbehandlung ist das totaler Unfug.

Kommentar von oekosystem234 ,

Warum willkommen? Lebe hier leider seit meiner Geburt...-.-

Kommentar von SaVer79 ,

Das ist doch aber jetzt ein ganz anderes Thema....Es ist doch gar nicht von Falschbehandlung ist falscher Abrechnung die Rede??

Kommentar von DanBam ,

Gibt genügend Gerichtsverfahren bei denen Krankenhäuser, Ärzte und Patienten mit ihren Kassen um Kostenübernahmen für streiten. 

Bevor ich einen Roman über den Dauerpatienten "deutsches Gesundheitssystem" verfasse, sage ich nur soviel: Es bleibt für Administration zu viel Geld auf der Strecke, weil die Politik geglaubt hat, sie müsse mathematische Maßstäbe in diesem Teils zu Recht "sehr menschlichen System" anlegen. Das ist alles so krank, dass niemand damit zufrieden sein kann. 

Kommentar von SaVer79 ,

Das mag ja alles sein, allerdings zahlst du mir der  Arztrechnung nur dessen administrativen Kosten mit! Die Kosten der Krankenkasse zahlt man mit den Krankenkassenbeiträgen

Kommentar von mariontheresa ,

Deswegen ist der Beitrag auch so hoch. Und die Vorstände der KK kassieren auch nicht zu knapp.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community