Frage von raketenfrau580, 82

Wennn man eine immobilie kauft kann man das dann in raten zahlen?

Antwort
von wfwbinder, 19

Ja, aber es ist unüblich.

Es würden dann zwei Verträge benötigt. ein Kaufvertrag udn ein Vertrag über die Ratenweise Zahlung des Kaufpreises mit einer Absicherung des Verkäufers (und Ratenempfängers) über eine Grundschuld im Grundbuch.

Manche machen so etwas als "Mietkaufmodelle."

Wie gesagt, technisch möglich, aber man sollte die Finger davon lassen. 

Aus Sicht des Verkäufers, weil er ja über den Kaufpreis nicht verfügen kann, um ggf. ein anderes Objekt zu erwerben.

Aus sicht des Käufers, weil er Jemanden als Kreditgeber hat, der eventuell bei Problemen emotionaler reagiert, als eine Bank.

Es gäbe noch die Möglichkeit auf Rentenbasis zu verkaufen, z. B. wenn der vVerkäufer keine erben hat und in ein Altenheim geht.

Antwort
von Gustavolo, 19

Raketenfrau:

Du kannst Eigentum an einer Immobilien erwerben durch

1) Schenkung, sehr selten,

2) Erben, eher selten,

3) Kauf, in dem du den

Kaufpreis finanzierst durch

a) ausschließlich

Eigenkapital, kommt kaum vor,

b) durch Eigenmittel und

Fremdmittel, die klassische Finanzierung,

c) ausschließlich Fremdmittel

bei sehr guter Bonität oder geeigneter Zusatzsicherheit, wie z. B.

Bürgschaft,

d) infolge einer Zwangsversteigerung, in der du das Meistgebot belegst durch

3a, 3 b, auch durch Übernahme
bereits bestehender Grundpfandrechte,

und endlich zu deiner Frage

4) eine Rentenschuld.

Sie ist eine Grundschuld,

durch die die Immobilie nicht für eine feste Summe. sondern für

fortlaufende Zahlungen an regelmäßig wiederkehrenden Terminen

haftet (§§ 1199 ff BGB). Bei ihrer Begründung muss der Betrag

bestimmt werden, durch dessen Zahlung die Rentenschuld durch den

Grundstückseigentümers abgelöst werden kann. Eine persönliche

Haftung des Grundstückseigentümers wie bei der Reallast tritt bei

Rentenschuld nicht ein.

Kommentar von Netzfluesterer ,

Ich würde korrigieren: Schenkung: eher selten, Erben: sehr häufig.

Antwort
von Centario, 39

Wenn sich der Verkäufer darauf einläßt, ja. Wird dann im Kaufvertrag geregelt. Meistens wird eine Finanzierung über eine Bank benötigt.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Falsch,  das Grundbuchamt setzt die Vertragserfüllung vorraus um das Grundbuch zu ändern.  Der Vertrag ist aber erst erfüllt wenn der Kaufpreis nachweislich in voller Höhe geflossenen ist.

Kommentar von Centario ,

Ich habe auch nicht geschrieben das der Grundbucheintrag vorher vorgenommen wird. Trotzdem kann ein rechtsgültiger Kaufvertrag abgeschlossen werden. Dein Kommentar ist nicht nur falsch, sondern auch nicht zu Ende gedacht. Denke mal an die Mietkaufverträge usw. Wenn man andere falsch unterstellt sollte man es schon richtig wissen.

Kommentar von Netzfluesterer ,

So ein Blödsinn. Kaufverträge z.B. auf Rentenbasis, auch mit lebenslangem Wohnrecht z.B. in 1 Wohnung des Hauses, wäre dann gar nicht möglich. Ebenso jegliche andere individuelle vertraglichen Vereinbarunge zwischen Verkäufer und Käufer. Der notarielle Kaufvertrag wird auf dieser Basis abgeschlossen, das Grundbuch natürlich geändert etc. Hast was falsches gelesen, aber leider keine Erfahrung.

Antwort
von RudiRatlos67, 27

Nein das ist gesetzlich nicht möglich,  da ein notarieller Immobilien Kaufvertrag grundsätzlich den Geldfluss in die Vertragserfüllung einbezieht und die Grundbuch Eintragung den Nachweis vorraus setzt. Man kann aber durch eine Hypothek finanzieren.  Die Hypothek wird dem Notar treuhanderisch zur Verfügung gestellt und der überweist den Kaufpreis an den Verkäufer. Damit ist der Vertrag erfüllt.

Antwort
von Gerneso, 28

Nein. Der Verkäufer will sein Geld sofort vollständig.

Aber die wenigsten zahlen das aus ihrem Eigenkapital sondern nehmen einen Kredit auf.

Aber Verkäufer von Immobilien bieten keine Ratenzahlung an. Die Finanzierung muss man mit der Bank regeln.

Antwort
von Hoegaard, 30

Das ist der Regelfall, da dafür ja meist ein Kredit bei der Bank aufgenommen wird. Der Eigentümer wirds nicht machen, denn was für eine Sicherheit hätte er? Soll er noch jahrelang Grundsteuer zahlen?

Kommentar von gadus ,

Er meinte Ratenzahlung an den Verkauefer.Das ist nicht der Regelfall.   LG  gadus

Antwort
von Walum, 24

Immobilienkäufe werden immer über einen Notar abgewickelt.

Deine Finanzierung organisierst Du mit Deiner Bank.

Die üblichen Ratenzahlungs-Finanzierungsverträge heißen Hypothek.

Kommentar von Hoegaard ,

Üblich ist die Grundschuld, Hypotheken sind mittlerweile ungebräuchlich.

Antwort
von MunzelM, 26

Nent man dann hypothek....

Kommentar von Hoegaard ,

Keine Bank lässt sich heutzutage noch eine Hypothek eintragen

Kommentar von Netzfluesterer ,

...sondern eine Grundschuld - genau!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten