Frage von Donjuankann, 67

Wenn voodoo nicht funktionieren soll, warum lebt der glaube daran schon mehrere 100 Jahre, wäre dieser glaube nicht über die Zeit verflogen und ausgestorben?

Möchte gerne mal wissen wer mit voodoo schon seine persönliche Erfahrung gemacht hat, oder selber damit arbeitet. Ich habe mir sagen lassen das echte priester zb kein geld nehmen, sondern Geschenke nur nimmt.

Antwort
von Tasha, 37

Aberglaube ist immer stark, weil er von Unsicherheit lebt. Habe ich mir den Fuß verstaucht, weil ich heute die schwarze Katze gesehen habe? Bin ich krank geworden, weil ich den Kettenbrief nicht weitergeschickt habe?

Wenn man Angst davor hat, lautet die Antwort "ja". Wir wollen unser Leben kontrollieren und Aberglaube gibt uns eine scheinbare Sicherheit darüber: Mache ich X, passiert Y (nicht). Die Menschen glauben ja teilweise immer noch an Horoskope, weil ihnen eben die Sicherheit fehlt und sie keine Alternative haben. Und je nachdem, wie das Horoskop ausfiel, achten sie an dem Tag oder in der Woche stärker auf Positives oder Negatives. 

Warum hielten sich denn andere Glaubensrichtungen oder Aberglauben, bspw. an Hexen, so lange? Durch Angst und Unsicherheit.

Wenn ich dir sage, dass du morgen in einen Unfall verwickelt wirst, allerdings nicht, wenn du heute irgendein Ritual durchführst oder morgen kein Grün trägst - dann wäre die Überlegung, lieber das Ritual durchzuführen oder kein Grün zu tragen, weil "man weiß ja nie", du nicht riskieren willst, in den Unfall verwickelt zu werden. Beachte, dass du ohne meine "Warnung" vor einem Unfall gar keine Angst hättest und morgen viel entspannter durch den Tag gehen würdest. 

Diese Restunsicherheit - wenn es keinen Unfall gab, vielleicht weil du kein Grün getragen hast - verleitet die Menschen, "vorischtshalber" weiter daran zu glauben. Denn man kann nicht beweisen, dass Unfallfreiheit und Beachten der Vorsichtsmaßnahme nicht zusammenhängen. Es sei denn, man würde es riskieren, die Vorsichtsmaßnahme nicht einzuhalten. Dann bleibt aber die Angst, dass doch etwas passiert und man ist nervöser und die Wahrscheinlichkeit, dass tatsächlich etwas passiert, steigt.

Antwort
von Shiftclick, 47

Oh, das gilt dann aber auch für alle anderen unzähligen Aberglauben. Die sind sehr stabil, obwohl sie nicht zutreffen. Es sind unzählige Bücher über die Fehlbarkeit des menschlichen Verstandes geschrieben worden und warum irrationale Überzeugungen kaum auszurotten sind. Das Stichwort dazu heisst: kognitive Verzerrung und schuld daran sind unbewußte kognitive Heuristiken wie illusorische Korrelation, Erinnerungsverzerrung, Bestätigungsfehler (confirmation bias), etc. etc. ganz abgesehen davon, dass eine Religion (oder ein Religionsersatz) eine wichtige Rolle dabei spielt, die Psyche zu stabilisieren und einem Geborgenheit und Sicherheit (Berechenbarkeit) vorzugaukeln.

Antwort
von SviTM, 6

voodoo gibt es nicht seit ein paar 100 jahren, zweitens voodoo ist eine religion und nicht eine magie die funktioniert oder nicht.

Antwort
von crazyElfe, 40

Der Menschliche glaube kann Berge versetzen...

Antwort
von HeymM, 34

Voodoo ist mehrere tausend Jahre alt und ein Glaube wie jeder andere.

Kein Mensch hat Gott je gesehen und trotzdem glauben seit Jahrtausenden die Menschen an Gott.

Das gilt für jeden Glauben.

Antwort
von Nayes2020, 39

Das stimmt. Priester nehmen kein Geld an. Sondern Essen und Kleidung.

In meinem Volk ist Vodoo nicht ausgestorben. Viele glauben daran. meine Mutti auch.

Ich bin bis heute unschlüssig...obowhl ich echt abgefucktes schon gesehen habe. Das man echt nicht glaubt wenn man es nicht mit eigenen Augen sieht

Kommentar von Donjuankann ,

Dein Volk? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten