Frage von lateinchiller, 91

Wenn und zwei Hauptsätze verbindet, muss dann ein Komma gesetzt werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 44

Nieder mit den Kann-Vorschriften!

Früher gehörten Hauptsätze durch Komma getrennt, ob nun "oder" bzw. "und" dazwischen stand oder nicht, heute kann man es sich aussuchen.
Eine Faustregel wäre: wenn die Sätze hinreichend unübersichtlich werden oder klare Gegensätze ausdrücken, mindestens dann sollte man ein Komma machen.

---
Ich mache immer eins.

Antwort
von Ottavio, 45

Nach der neuen Rechtschreibung ist das nicht mehr gefordert, wenn die Hauptsätze durch "und" oder "oder" verbunden sind, es bleibt aber erlaubt. Besonders im Fall längerer Hauptsätze würde ich es im Interesse eines besseren Verständnisses auch für sinnvoll.

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 49

Dann steht in der Regel kein Komma, man kann es setzen, um die Gliederung des Satzes deutlich zu machen. (Duden Regel K 119)

Kommentar von lateinchiller ,

Was sagen sie dann zur Antwort von Jofischin? Ist die falsch ?

Kommentar von Welling ,

Es muss kein Komma gesetzt werden.

Antwort
von benngoespro, 35

Es muss ein Komma gesetzt werden, es sei denn ein und, oder trennen die Sätze. Dann muss keins gesetzt werden.

Antwort
von Ellen9, 37
Antwort
von lehrerin123, 34

Bei einer Satzreihe (Hauptsatz + Hauptsatz) kann, muss aber kein Komma gesetzt werden.

Antwort
von frischling15, 49

Beispiel ?

Kommentar von jofischi ,

ist unnötig

Kommentar von meinerede ,

Was für eine zauberhafte Entgegnung, nicht wahr, frischling!? :)))

Antwort
von jofischi, 42

Genau so ist das

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community