Wenn Ulcus cruris nicht heilt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

wenn Ulcus cruris nicht heilt und einen die URSACHE interessiert, kann man mal diesen Artikel hier lesen und seine Konsequenzen daraus ziehen: www.zentrum-der-gesundheit.de/aluminium-im-deo-ia.html.

Um eine rasche Besserung der Verhältnisse im Körper zu erreichen, wird eine gründliche Lymphreinigung empfohlen und natürlich auch, darauf achtzugeben, die schädigenden Stoffe, also Aluminium und weitere Chemikalien  zu meiden.

Das erfordert richtige Detektivarbeit, und wer noch nie von diesen Zusammenhängen gehört hat (auch nicht von seinen Ärzten!!!), hat erstmal ganz schön viel zu tun. Leider geht es nur so - das Symptom 'offenes Bein' kann man nicht einfach so abwürgen... Der Körper braucht Hilfe, also artgerechte Ernährung, man muss 1. die Gifte weglassen, und zwar komplett, und 2. entgiften, damit es doch heilt. Dazu macht man am besten eine Lymphreinigung (also man reinigt die Klär- und Filteranlage des Körpers). Wie das geht, steht in dem Artikel oben.

Ich habe selbst gute Erfahrungen mit Bentonit und Zeolith gemacht - das sind Gesteinsmehle (ähnlich wie Heilerde), die man morgens nüchtern in Wasser verrührt und trinkt, und dann gleich ein großes Glas Wasser mit eingeweichten Flohsamen hinterher und danach noch ein großes Glas Wasser, damit die gelösten Gifte gleich gebunden werden und mit dem nächsten Stuhlgang ausgeschieden werden können.

Übrigens hat ein Freund, der jahrelang ein offenes Bein hatte, sein tägliches Bier weggelassen und daraufhin schloss sich die Wunde. Keine Ahnung, wie da der Zusammenhang ist, aber beeindruckt hat mich das schon.

Ich hoffe, meine praktischen Hinweise können dir weiterhelfen, und ich wünsche dir gute Besserung.


PS Kaltes Plasma kuriert nur an den Symptomen - der Körper muss aber zuerst gestärkt werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung