Frage von PascalLoy, 130

Wenn Sie die Entscheidung hätten , Angela Merkel zur Ewigen Bundeskanzlerin zu wählen würden sie es tun. Dabai zählt nicht ihre bisherige Amtszeit. ?

Angela Merkel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juli277di, 33
Nein

Die Frau ist die Katastrophe der Gegenwart. Unsere Politik hat die Migranten völlig unverantwortlich mit falschen Versprechen angelockt. Jetzt muss sie den Fehler eingestehen und für deren Rückkehr sorgen. All die Migranten aus Balkanländern müssen als erste zurück in ihre Heimatländer, denn sie haben offensichtlich kein Anrecht auf politisches Asyl. Zumal wenn ihre Heimatländer den Beitritt zur EU beantragt haben. Und natürlich müssen sofort die EU-Außengrenzen gesichert werden, damit der weitere Zustrom gestoppt wird. Ungarn tut das Richtige. Es ist eine bodenlose Unverschämtheit von Merkel und Co., auf Viktor Orban draufzuhauen. An dem Mann sollten sie sich lieber ein Beispiel nehmen!

Kommentar von Crack ,

Unsere Politik hat die Migranten völlig unverantwortlich mit falschen Versprechen angelockt.

Ist es nicht eher so das unsere Politik dazu beigetragen hat das Menschen ihre Heimat verlassen?

An dem Mann sollten sie sich lieber ein Beispiel nehmen!

In welcher Weise?
Ist es gut nationalistisch zu denken und zu handeln und sich dadurch abzugrenzen, die Vorteile der EU aber zu 100% mitzunehmen?

Antwort
von BerlinEastside, 62
Nein

Nein! 16 Jahre Kohl kamen einem ja schon vor, wie eine Ewigkeit. Es wäre gut für die Demokratie, wenn die Kanzlerschaft, auf 8 Jahre beschränkt wäre.

Neue Besen kehren gut. Alte lassen oft Dreck in den Ecken zurück. ;)

Kommentar von Crack ,

Es wäre gut für die Demokratie, wenn die Kanzlerschaft, auf 8 Jahre beschränkt wäre.

Wenn man schon dabei ist sollte man auch einen Weg finden Große Koalitionen zu unterbinden.

Kommentar von BerlinEastside ,

An sich eine gute Idee. Die Frage wäre halt, was eine Regierungsalternative wäre? Eine Minderheitsregierung?

Kommentar von Crack ,

Das nicht.
Wenn man aber am Beginn der Amtszeit verpflichtende Ziele fest machen müsste, diese dann aber nicht in bestimmten Zeiträumen umgesetzt werden sollten Neuwahlen angesetzt werden.
Natürlich ist auch das kein Allheilmittel, würde aber die regierenden Parteien ständig unter einem gewissen Druck halten.

Kommentar von BerlinEastside ,

Ich weiß nicht. Das würde wohl eher zur "Lähmung" des Politikbetriebs führen. Obwohl ich generell finde, dass demokratische Parteien, untereinander, koalitionsfähig sein sollten.

Aber z.Bsp. Linke und CSU. Wie sollte das jemals zusammen gehen? :D

Antwort
von Crack, 54
Nein

Es gibt keine Person der man grenzenloses Vertrauen auf unbestimmte Zeit aussprechen sollte.

Antwort
von Biance, 10
Nein

Nein,sie hat mit den Flüchtlingen übertrieben und dabei noch ein Durchgang für den IS geschaffen.

Antwort
von Biance, 5
Nein

Nein auf gar keinen Fall dafür ist zu viel passiert.Von einer Bundeskanzlerin erwartet man was anderes,wie war doch der EID?

An 1Stelle Deutschland?Wir schaffen das ist doch bei ihr Platz 1 geworden scheint zumindestens so!!

Antwort
von MarliesMarina12, 44
Nein

Nein, besser wieder mal was Neues zb sollte Steinmeier Kanzler werden

Politiker sind zwar alle gleich, aber Steinmeier wirkt klüger, kompetenter, reifer und autoritärer als Mann und würde das Ansehen wieder verbessern und was tun :)

Antwort
von leomaus11, 34
Nein

Niemals! Diese Frau kann man keiner weiteren Generation zumuten

Kommentar von PascalLoy ,

Hahaha

Antwort
von voayager, 16

Für niemanden sollte die Amtszeit länger als 2 Legislaturperioden betragen, so wie z.B. in den USA auch.

Antwort
von paranomaly, 16
Nein

Niemals! Das sieht man ja schon bei TTIP. Die Mehrheit des Volkes sagt klar nein, sie aber sch***t drauf und sagt nö ich mach das trotzdem, mir egal was ihr sagt, ich bin ja schließlich Kanzlerin und nicht ihr.

Antwort
von Daria700, 3
Nein

Auf gar keinen Fall!

Antwort
von BTyker99, 17
Nein

Wie kann man die Frage beantworten, ohne die bisherige Amtszeit zu berücksichtigen, das ergibt doch keinen Sinn!?

Also ich antworte MIT Bezug auf ihre Vergangenheit und finde, sie ist die destruktivste Kanzlerin für Deutschland, die ich kenne. Nur Adolf H. könnte das noch toppen, aber das wird die Zukunft zeigen...

Antwort
von Daria700, 2
Nein

Nach das mit ihren Flüchtlingen kan ich mir das nicht vorstellen!Das Deutschland Flüchtlinge nimmt dagegen bin ich nicht.Aber die enorm hohe Zahl hier kan das gut enden????Finanzielle Anschläge???

Antwort
von DukeSWT, 52

Nein, würde ich nicht.

Antwort
von maiki8, 32
Nein

Neeeeeeeiin!!!!! Bloß nicht

Antwort
von Daria700, 2
Nein

Oh mein Gott was für ein Gedanke bitte nein!Ihre Flüchtlingspolitik ihr ein und alles!

Antwort
von MickyFinn, 7
Nein

Herr im Himmel NEIN! Welche grauenvolle Frage xD

Aber sie wird 2017 wiedergewählt und vermutlich gibt sie ihr Zepter erst 2021 ab (wenn das Land praktisch am Boden ist).

Antwort
von MTBmeister, 73
Vielleicht

Merkel hatte bisher eine undankbare Position. Im Gegensatz zu früheren Kanzlern die Reformen anführen durften, muss sie sich hauptsächlich mit Problemen durchschlagen. Mal mehr mal weniger gut...

Antwort
von Victoryice, 1
Nein

Nein nicht nach ihrer Flüchtlingssache!!!

Antwort
von Kurpfalz67, 37

Niemals!!!! Allein die Frage schockiert schon!

Hoffentlich kann ich heute Nacht gut schlafen ;-)

Antwort
von lupoklick, 2
Nein

Grundgesetz !!!   

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community