Frage von Seelsorge, 82

Wenn sich die Erde schneller drehen würde, würde auch die Zeit schneller vergehen?

Würden wir dann z.B schneller altern?

Antwort
von RoteTraene98, 82

WIr hätten kürzere Tage und kürzere Nächte logischerweise, demnach hätten wir öfters Geburstag, da auch die Jahre kürzer sind, und würden älter werden.. jedoch biologisch würden wir nicht schneller altern ;)

Kommentar von JTKirk2000 ,

Nein sorry. Die Tage und Nächte wären kürzer, das ist wahr. Aber die Jahre wären erst dann kürzer, wenn die Erde in einer kürzeren Zeit die Sonne umläuft. Die Umlaufzeit hat aber nicht bindend etwas mit der Rotationszeit zu tun.

Kommentar von RoteTraene98 ,

Da hast du Recht.. danke für die Verbesserung;)

Allerdings habe ich bei "Die Erde dreht sich schneller" auch an eine beschleunigte Umlaufdauer gedacht ..war nicht ganz richtig gedacht von mir^^

Antwort
von FragaAntworta, 54

Je nachdem wie schnell sich die Erde drehen würde, wären solche Fragen nicht mehr möglich, denn es gäbe dann kein Leben auf der Erde. Ein wenig schneller und wir hätten z. B. sehr starke Stürme, nicht wie jetzt, sondern weitaus stärker.

Antwort
von JTKirk2000, 54

Wenn sich die Erde schneller drehen würde, würden die Tage und Nächte kürzer sein, aber das wurde ja schon geschrieben. An der Dauer der Jahre, an dem Ablauf der Zeit an sich und auch an der Alterung würde die größere Rotationsgeschwindigkeit nichts ändern. Der Ablauf der Jahre würde nur verändert, wenn die Umlaufzeit der Erde um die Sonne anders würde, aber auch dann würde sich an der Alterung und dadurch bezüglich des Zeitverlaufs auf der Erde nichts ändern.

Antwort
von Streamer, 53

Nein, die Zeit zwischen Tag/Nacht-Wechsel wäre nur kürzer.

Antwort
von Koellemann, 36

Herr Einstein kann dir das beantworten:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/albert-einstein-100-jahre-relativitaet...

Ein Tag waere schneller rum weil sich die Erde schneller dreht, ein Jahr haette aber dennoch die gleiche Dauer (jedoch mehr Tage). Schneller altern wuerden wir auch nicht.

LG

Antwort
von gilgamesch4711, 20

  DASS sich die Erde früher tatsächlich schneller drehte ===> Säkulare Akzelleration, fiel zunächst bei dem Vergleich mit antiken Sonnenfinsternissen auf ===> Saroszyklus. So war eine Sonnenfinsternis in Babylon beobachtet worden ( Die Babylonier sind ja nachgerade für ihre
Präzision berüchtigt ) von der das 19. Jh. zunächst angenommen hatte, die ===> Totalitätszone sei durch Peking gegangen.

   Ich selbst kannte persönlich noch ===> Wolf Gleisberg, der an dem internationalen Programm zu den ===> Fixsternbedeckungen durch den Mond teilgenommen hatte; ursprüngliches Ziel: Test der ===> Le-Maitre-Mondformel ( die übrigens auch heute noch eine beliebte Probe für KI Algebrasoftware darstellt. Qualität überdauert eben die Jahrhunderte. )

   Diese " Akzelleration " bedeutet quasi, dass sich " der ganze Himmel immer schneller dreht " Bis man eben dahinter kam, dass diejenige Zeitskala, die von der Erdrotation abgelitten ist, keine Trägheitszeitskala ( TZS )  ===> Inertialzeit ist, weil sich die Erddrehung verlangsamt.

  Zwei Anmerkungen. Seit ===> Ludwig Lange wissen wir, dass wir fragen müssen, gegenüber WELCHEM Standard Zeitnormal verlangsamt sich die Erddrehung? Newton hatte ja noch so etwas unterstellt wie die " absolute Zeit " ( Lange habe ich übrigens im Original gelesen; ein Klasse Mann. Einstein zitiert ihn, indem er ihn schmäht, wo immer möglich. )

   Und zweitens. Nicht nur ihr könnt Deutsch sprechen mit eurem ewigen " Hochpunkt " statt Maximum. Ich kann es nämlich auch; es heißt Trägheitszeit und Trägheitssystem und nicht Inertialzeit und Inertialsystem. Dann verstehst du auch viel leichter, was ich sagen will.

  In NTV kam die Aussage übrigens fürs Grobe. An den Jahresringen gewisser Muscheln ließ sich abzählen, dass die Dinos noch einen 21h-Tag hatten - das Jahr hatte damals einfach mehr Tage wie heute.

   Im Kosmos Himmelsjahr steht übrigens, in 500 Mio Jahren geht die Rrchnung erstmals auf. Neun ===> synodische Monate ( d.h. vollmondmonate ) zu je 40 Tagen machen ein ===> tropisches ( bürgerliches ) Jahr von 360 Tagen. Wenn du weiter darauf bestehst, dass der Sonnentag 24 h lang sein soll, kannste dir mit einem Dreisprung mal überlegen, um wie viel % dass die Sekunde länger wird. Das hat fatale Konsequenzen, weil du dann nämlich die Lichtgeschwindigkeit neu definieren musst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community