Wenn Rettungsdienste fragen : "Nehmen sie irgendwelche Medikamente" - was meinen die damit genau?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Sie meinen alle Medikamente.

Wenn du zum Beispiel sagst "Ja, ich bin Diabetiker und nehme das und das", dann werden sie mal als erstes deinen Blutzucker bestimmen. Wenn du eine blutende Wunde hast und auf die Frage antwortest "Ja, ich nehme Pradaxa", dann ist klar, dass sie bei der Blutstillung mehr Arbeit haben werden, denn Pradaxa ist ein Gerinnungshemmer. Wenn du ein Medikament gegen Epilepsie nimmst, wissen sie gleich, dass du Epileptiker bist. Und so weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von putzfee1
29.10.2015, 19:42

Außerdem müssen sie wissen, ob sich Medikamente oder Spritzen, die sie dir eventuell geben, mit deinen Medikamenten vertragen.

3
Kommentar von Pangaea
01.11.2015, 17:20

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Die meinen alle Medikamente die du einnimmst , denk ich mal. Also ich würde vorsichtshalber immer alles aufzählen 😊🙈

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage richtet sich an alle Medikamente die der Patient eingenommen hat, unabhängig davon, ob das Medikament regalmässig oder nur selten eingenommen wurde. Man muss also als Patient alle Medikamente sagen die mann einnimmt, diese Informationen sind für den Rettungsdienst wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Medikation sollte angegeben werden. Neben denen, die täglich eingenommen werden auch unbedingt die, die nur sporadisch genommen werden. Wenn du z.B. an dem Tag Aspirin genommen hast, ist das immens wichtig, weil der Wirkstoff das Blut verdünnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles genau Angeben bitte ! Denn nur so können Ärzte und Sanitäter dir helfen, manche Erkrankungen usw. können auf Medikamente zurückgeführt werden und auch ist die Frage ob sich die vorher eingenommenen Medikamente mit denen aus dem Krankenhaus usw. Vertragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich alle Medikamente. Auch die NIchtverschreibungspflichtigen können Auswirkungen haben. Mitunter sogar Negative. Z.B Johanniskraut. Ärzte fragen das auch und meinen alle, gleich welcher Art.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Allgemein Tabletten sind damit gemeint! Sprich z.b Blutverdünner, Herztabletten und ja auch Schilddrüsentabletten. Das ist wichtig, falls du ein Medikamt benötigst. Dieses Medikament könnte den Nachteil haben, dass es sich in einer bestimmten Menge nicht mit deinen Tabletten, die du einnimmst versteht. So können z.t. heftige Nebenwirkungen ausgelöst werden.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meinen alle Medikamente (Schmerzmittel, Rheumamittel, Herzmittel),

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieselbe Frage hast Du doch gestern oder vorgestern auch schon einmal gestellt! Warst Du nicht zufrieden mit den Antworten, oder hast Du sie gar nicht gelesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht um Medikamente, nicht um Supplemente und Nahrungsergänzungsmittel. Medikamente erkennst Du daran daß diese nur in Apotheken bekommst. Auf den Verpackungen findest Du notfalls eine sogenannte PZN-Nummer, auch das ist ein Hinweis darauf daß es ein apothekenpflichtiges Produkt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ALLE Medikamente sind damit gemeint !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was zur Hölle du an Medikamenten einnimmst.
Anti Baby Pille
Blutdrucksenker.. Etc

Was ist denn schwer an dieser Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dieser Frage sind alle, wirklich alle Medikamente gemeint. Auch jene die du ohne Rezept bekommst und unbedarft einwirfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie meinen Medikamente...Schilddrüsentabletten sind eins, Vitamine nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Evilene0309
28.10.2015, 09:21

Je nachdem, was du an Zusätzen nimmst, ist es auch wichtig. Kann sein, dass du ne Überdosis von irgendwelchen Zusätzen hast. Also auch erwähnen im Normalfall

1