Frage von Virusgetout, 19

Wenn mn einen Pakt mit jemandem schließt, müssen dann beide betroffenen Personen dem auch zustimmen?

Ein Bekannter von mir behauptet wir hätten einen Pakt über etwas geschlossen. Diesem Pakt habe ich jedoch nie zugestimmt. Er behauptet nun, dass meine Zustimmung nicht nötig sei, um einen Pakt mit mir zu schließen. Dies ist doch von Grund auf falsch, oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von muschmuschiii, 16

Dein Bekannter ist natürlich im Unrecht! Wenn man einen Pakt einseitig beschließen könnte ....... könnte ja jeder mit jedem irgendetwas ohne sein Wissen festlegen und der andere hätte sich dann dran zu halten: sowas geht gar nicht!

Kommentar von muschmuschiii ,

danke fürs Sternchen!

Antwort
von ThommyHilfiger, 18

Also, ein "Pakt" ist schon mal nix rechtlich Bindendes. Wenn man das privat tut, so ist das eine eher moralische Sache. Aber in jedem Fall müssen beide Parteien einem Pakt zustimmen, sonst ist er für die Tonne...

Antwort
von Mignon4, 14

Selbstverständlich mußt du deine Zustimmung geben. Wenn nicht, könnte ja jeder alles behaupten und du müßtest dich daran halten. :-)))

Frage mal deinen Bekannten, ob er sich an alles hält, was andere behaupten, wenn er seine Zustimmung gar nicht erteilt hat. :-)

Antwort
von L0gxn, 19

Er braucht deine Zustimmung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten