Frage von Gestade3, 38

Wenn mir ein Nachbar hilft die Formulare für ein Altenheim und zugehörigen Gängen zu erledigen, was muss oder sollte ich Ihm dafür zahlen?

Antwort
von huldave, 5

Am besten fragst du ihn, was er haben möchte. Wahrscheinlich macht er es aber gern. Wenn es sich länger hinzieht und er Auslagen hatte, zB Spritkosten, kannst die ersetzen, wenn er es will.
Vielleicht freut er sich aber auch, einfach nur helfen zu können

Antwort
von MuttiSagt, 23

Ich finde es sehr unhöflich, jemanden der einen hilft, dafür Geld anzubieten! Eine schöne Flasche Wein, ein Gebackener Kuchen, eine Einladung zum Essen das währe ein ideales Dankeschön

Kommentar von Gestade3 ,

Alles O.K. aber diese Hilfe dauert mit allem, u.a. auch Privatunterlagen, bestimmt 3 Monate

Antwort
von archibaldesel, 31

Gar nichts. Das macht er wahrscheinlich gerne. Du kannst ihn ja mal zum Essen einladen.

Kommentar von Gestade3 ,

Alles O.K. aber diese Hilfe dauert mit allem, u.a. auch Privatunterlagen bestimmt 3 Monate

Kommentar von archibaldesel ,

Dann frage ihn, was er für angemessen hält.

Antwort
von Joschi2591, 27

Eigentlich fällt das unter Nachbarschaftshilfe, aber wenn es Dir ein Bedürfnis ist, ihm zu danken mit einer kleinen Aufmerksamkeit, dann kein Geld, sondern (wenn er kein Alkoholiker ist) vielleicht eine gute Flasche Wein oder etwas ähnliches.

Kommentar von Gestade3 ,

Alles OK,  aber diese Hilfe dauert mit allen, u.a. auch Privatuntelagen

besimmt 3 Monate

Kommentar von Joschi2591 ,

dann frag ihn einfach, ob, was oder wieviel er möchte

Deine Frage war, ob Du musst oder solltest.

Ist letztlich Deine Entscheidung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten