Wenn mir ADHS diagnostiziert wird, wie hoch ist die wahrscheinlichkeit auf eine ritalin behandlung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt auf die genaue Diagnose an. Es gibt noch Alternativen zu Ritalin. Außerdem gehört u.a. Verhaltenstherapie zur Behandlung. Manchmal ist ein derartiges Medikament notwendig um überhaupt mit einer Therapie beginnen zu können. Manche brauchen auch gar keine Medis. Das Thema ist jedenfalls ziemlich komplex und von Laien hier so überhaupt nicht zu beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst muss ADHS einwandfrei diagnostiziert sein.

Dann wird eine Verhaltenstherapie gemacht. Und  wenn der Verhaltenstherapeut feststellt, dass die Verhaltenstherapie nicht effektiv wirken kann, weil Deine Konzentration zu schlecht ist, wird im Team (Kinder- und Jugendpsychiater, Verhaltenstherapeut, möglicherweise auch Sozial-Pädagoge) besprochen, ob eine medikamentöse Therapie bei Dir angezeigt wäre. Gleiches gilt auch, wenn sich Deine Leistungen in der Schule rapide verschlechtern.

Dazu müssen Deine Eltern ihr Einverständnis geben.

Es ist gar nicht sicher, dass Du Ritalin bekommen würdest, weil es inzwischen eine Vielzahl von neuen Medikamenten gibt,  die sehr viel moderner sind als Ritalin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offenbar geht es dir nur darum "an das Zeug zu kommen" - auch ohne ernste Indikation.

Daher keine ausführliche und korrekte Antwort zur Diagnostik und Ablauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ADHS ein Hirngespinst der Gesellschaft ist weil sie zu faul sind sich um die Kinder zu kümmern und rittalin keinspielzeug und deinem Namen zu folge keine spass Droge solltest du dir überlegen deinen Arzt mal zu fragen wie du davon weg kommst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bekiffterdude
23.11.2015, 22:40

docch macht seehr viel spass ;)

0
Kommentar von Adlerblick
26.11.2015, 22:24

@DennisBehrendt: Das stimmt definitiv nicht von wegen, dass es sich um ein Hinrgespinst der Gesellschaft handeln würde!

ADHS ist bereits seit 200 Jahren bekannt, da gab es überhaupt noch keine Medikamente!

Ein  Frankfurter Kinder- und Jugendpsychiater hat das Buch DER  STRUWELPETER im Jahr 1885 geschrieben, und darin ist auch das Krankheitsbild der ADHS in der Figur des Zappelphilipp dargestellt.

Dieser Kinder- und Jugendpsychiater hat nichts Anderes gemacht als im Struwelpeter die Krankheitsbilder seiner Patienten darzustellen.

Das Buch wurde als Hilfe für Eltern geschrieben, damit sie bei bestimmten Verhaltensweisen erkennen können, dass ihr Kind eine Krankheit hat, die behandelbar ist.

Der Struwelpeter war nie als Erziehungsbuch vorgesehen, wie es später von den Eltern eingesetzt wurde.

2
Kommentar von lea21801
23.04.2016, 01:02

also das stimmt jetzt sowas von gar nicht ich hab selbst adhs und ich muss ritalin nehmen da ich eine adhs Stufe von ü.3 habe und sehr Fete Auffälligkeiten habe so wie Hyperaktivität,Aggressivität antripslosigkeut keine konzetrazion wen ich die Dosis die ich an einem Tag brauch 1/2 Tablette kann man nicht mit mir umgehen geschweige den Arbeiten. Ausserdem wiso sollte ein Artzt einem 15 Jährigen Mädchen ohne Grund Ritalin ein Retsept Pflichteifers Medikament verschreiben ?

0

ADHS ist eine Modediagnose, da gibt es nicht auch zwangsläufig Ritalin ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ini67
23.11.2015, 22:34

Das ist gequirlter Quark. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten.

0
Kommentar von Schaco
23.11.2015, 22:35

@Ini67 heutzutage diagnostiziert jeder Hausarzt ohne Fachkenntnisse ADHS

0
Kommentar von melinaschneid
24.11.2015, 05:32

Stimmt adhs wird heutzutage viel zu schnell diagnostiziert. Oft auch ohne richtige Diagnostik. Das heißt aber nicht das es adhs nicht gibt. Lg von jemanden der vom FACHARZT diagnostiziertes ADS hat

1
Kommentar von melinaschneid
25.11.2015, 00:47

Leute wie du gehen mir gegen den Strich. Genau deswegen verbreitet sich die Meinung adhs gäbe es nicht weil es menschen gibt die meinen ritalin missbrauchen zu müssen.

1

Ritalin wird häufig bei ADS/ADHS verschrieben. Inzwischen gibt es weil Ritalin so nervige Nebenwirkungen wie appetitsverlust hat auch Stratera. Ist gleich effizient und wirkt auch. Hat bessere Nebenwirkungen:-) aber bitte beim Arzt gründlich abklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?