Frage von problemkind28, 17

Wenn meine Talente im künstlerischen/sprachlichen Bereich liegen, sollte ich dann doch lieber etwas technisches/medizinisches studieren, wegen der Sicherheit?

Das ist echt zum verrückt werden -_-

Menschen, welche die falschen Talente haben und auch noch aus einem gesellschaftlich niedrigeren Elternhaus stammen können sich genauso gut erschießen - weder stimmt das Nachfrag/Angebot-Verhältnis des Arbeitsmarktes noch hat man irgendwelche Vorteile, eher noch Nachteile aus der eigenen sozialen Herkunft.

Ich bin künstlerisch begabt, habe keine Ahnung wie die Welt funkioniert/bin nicht leistungsbereit (Abschottung durch die Eltern) und bin 29 Jahre alt. Das ist die denkbar schlechteste Kombination. Und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.

Wie sollte man mit so etwas umgehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Manuel57, 16

Naja, mal abgesehen von der harschen Kritik am Arbeitsmarkt, die ich nachvollziehen kann... gibt ja wohl genügend Berufe, die sprachliche, künstlerische Talente erfordern? Designer. Deutschlehrer. Sprachwissenschaftler.

Ich bin bspw. auch komplett sch*iße in Medizin und Technik, zumal mich das null interessiert. Bin aber sprachlich begabt. Hab mich für ein Jurastudium entschieden, da das sowohl Juristik (was mich irgendwie sehr interessiert) als auch Argumentation, Interpretation und Auslegungsfähigkeit fördert.

Hoffe, ich konnte dir irgendwie helfen und viel Glück noch!

Kommentar von problemkind28 ,

Naja, bin selbst aber bereits 29 Jahre alt und weiß, dass der Arbeitsmarkt mit Juristen im Moment ziemlich gesättigt ist. Zudem weiß ich von einigen Fällen von Altersdiskriminierung die einen ähnlichen Werdegang haben wie ich. Egal wie ich es drehe, ich bin am Arsch.

Kommentar von Manuel57 ,

Okay, wie wärs denn bspw. mit Deutsch als Fremdsprache im Unternehmensbereich? Ziemlich lukrativ und wird im Moment stark benötigt (Flüchtlinge etc.)

Antwort
von Argon1, 13

Es gibt eine Möglichkeite beide Wege zu nutzen
Probiere dich mal ein wenig aus wo deine Stärken sind ...

Z.B. Male ein Bild oder mach das wovon du Glaubst gut zu sein und Zeige es anderen die sich dafür interressieren.
Allerdings sollten es schon Künstlerische Tätigkeiten sein die man immer ansehen kann.
Eine Chance das du auf dem Weg weiter kommst besteht immer.

Den Technischen oder Medizinischen Bereich kannst du trotzdem erlernen damit du eine Basis hast.
Oder eben einen Beruf ergreifen der deiner Kreativität näher kommt.


Mfg Argon1

Kommentar von problemkind28 ,

Das Problem ist halt das Alter

Antwort
von Phantomrider89, 16

Hey.

Also man kann heutzutage wirklich viel machen. Gerade wenn du künstlerisch und sprachlich begabt bist. Dolmetscher werden z.B. viel Gesucht. Hier kann man eine Ausbildung oder ein duales Studium absolvieren. Künstlerisch gibt es auch soviel...Kommunikationsdesign, Grafikdesign, Webdesign, Game developer,... du solltest dich weder von deinem Elternhaus noch von deinem Alter aufhalten lassen. 

Hast du schon eine Ausbildung? Erkundige dich mal bei Landkreis oder der Agentur für Arbeit, wenn du studierst kann es sein das du Zuschüsse bekommen würdest.

Ich wünsche dir schonmal viel Glück.

Antwort
von poorchanel, 17

Ähnliches Problem habe ich auch... Ich habe Talent im künstlerischen Bereich und will Modedesign studieren... jeder aus meiner Familie rät mir davon ab. Am Anfang dachte ich mir: ich zieh mein Ding durch, mittlerweile macht es mich verrückt, denn man bekommt immer zu hören: Das ist zu riskant, bla bla bla. Deswegen mein Tipp: Mach das, womit du dich wohlfühlst, denke aber trotzdem realistisch... Wäre schade Zeit zu vergeuden.. Du könntest ja etwas anderes studieren und nebenbei deinem Hobby nachgehen... Vielleicht hast du Glück und du kannst dein Hobby zum Hauptberuf machen...

Kommentar von problemkind28 ,

Hast du dir mal überlegt Medieninformatik mit Schwerpukt Mode zu machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community