Frage von Marcel1555, 98

Wenn meine Schwester nicht für mich ist, kann sie doch nur gegen mich sein oder?

Support

Liebe/r Marcel1555,

leider lässt Dein Fragetext noch einige Fragen offen. Bitte achte doch in Zukunft darauf, Deine Frage aussagekräftiger zu formulieren und nutze das Beschreibungsfeld, um zu erklären, mit welchem Rat Dir die Community weiterhelfen kann. Du erhöhst auf diese Weise die Chance auf hilfreiche Antworten.

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Tasha, 30

Nicht zwingend.

 Je nachdem, worum es geht, kann sie auch eine neutrale Position einnehmen und/ oder ihr ist die Sache egal. Z.B. Du möchtest am Wochenende weggehen, Deine Eltern erlauben es nicht. Deine Schwester kann sich bei Deinen Eltern für Dich einsetzen, also für Dich sein. Oder sie kann Deine Eltern unterstüzen und Argumente vorbringen, die gegen Dein Ausgehen sprechen, also gegen Dich sein. Oder sie hält sich aus der Diskussion komplett aus, ist noch nicht mal im Zimmer. Dann ist sie entweder neutral - hat keine Meinung zu dem Thema, jedenfalls keine, die sie mitteilen möchte - oder ihr ist es völlig egal, ob Du weggehen darfst oder nicht, weil sie etwas ganz anderes im Kopf hat. In beiden Fällen wäre sie nicht gegen Dich.

Du kannst leicht selbst Beispiele finden, in denen Du weder für noch gegen eine Position bist, ohne dass man Dir etwas vorwerfen könnte. Oft liegt die neutrale Position daran, dass man sich mit dem Thema noch nicht befasst hat, zu wenig Informationen oder zu wenig Macht hat, etwas zu verändern oder einfach andere Interessen/ wichtigere Themen.

Denke nur mal an Themen, die für Deine Eltern wichtig sind. Sollen sie eine Versicherung abschließen oder kündigen, sollen sie das Haus kaufen oder weiter zur Miete wohnen, sollen sie den Stromanbieter wechseln. Bist Du dafür? Und wenn nicht, bist Du dann zwingend dagegen? Oder hast Du zu wenig Interesse an dem Thema oder zu wenig Informationen, um eine begründete Meinung zu bilden? Wenn ja, bist Du nicht zwingend dagegen, nur kannst oder willst Du Dich zu dem Thema gerade nicht äußern. 

Deiner Schwester kann es bei Deinen Themen ebenso gehen.

Antwort
von Herb3472, 19

Deswegen weil man einer Sache oder Meinung nicht zustimmt, muss man nicht zwangsläufig dagegen sein. Man kann auch eine indifferente oder neutrale Haltung einnehmen.

Antwort
von kami1a, 17

Hallo! Falsch. Das wuerde ja bedeuten dass es nor die Farben schwarz und weiss gibt. Alles Gute.

Antwort
von DerTroll, 35

Ne wieso? Man kann auch jemamanden oder einer Sache gegenüber neutral eingestellt sein.

Antwort
von Amikino, 24

Nein! 

Es ist immer eine Frage der Sichtweise: wenn jemand Dich nicht direkt untersützt, muss er aber nicht gegen Dich sein. Manchmal hilft es ja schon, wenn einem keine Steine in den Weg gelegt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten