Frage von pixxelgamer, 7

Wenn mein PC durchschnittlich jedes 10. Mal nicht richtig angeht nach bissle mehr als einem Jahr, übernimmt das dann die Garantie?

Es is ja ganz klar nen Defekt aber ich kann mir gut vorstellen des die sich da rausreden von wegen "wir ham nix gemerkt dass da was kaputt ist"

Expertenantwort
von funcky49, Community-Experte für Computer & PC, 7

Zu ungenaue  Infomationen, was verstehst Du unter "nicht richtig angeht"?

Generell fällt ein Hardwaredefekt unter Garantie oder Gewährleistung, aber kein Fehler in Windows oder anderer Software.

Wenn es sich um einen Hardwarefehler handelt, dann bring´ den PC zum Händler, der muss ihn halt in der Werkstatt eine Weile "beobachten" und wird das Problem dann auch entdecken, wenn es jedes 10. Mal passiert.

Antwort
von Tamtamy, 6

Theoretisch könnte das wohl auch an einem Konflikt der aufgespielten Programme liegen - dann würde es nicht unter die Garantie fallen.
Aber grundsätzlich besteht für die ersten 12 Monaten Garantie - d.h. wenn das Gerät nicht einwandfrei funktioniert, ist der Hersteller verantwortlich für die Behebung des Fehlers.
Nach dieser Zeit besteht (nur noch) 'Gewährleistung'; d.h. der Hersteller könnte (theoretisch) den von dir zu führenden Nachweis fordern, dass es am Gerät lag.
In der Praxis sind die Firmen aber großzügig; schließlich wollen sie sich ja kein schlechtes Image einhandeln.

Kommentar von pixxelgamer ,

Nein, auch nach einem Reset war immernoch das gleiche Problem vorhanden.

Antwort
von konzato1, 5

Selbstverständlich würde der Hersteller / Verkäufer die Garantie übernehmen (müssen).

Falls sie den Fehler überhaupt finden können. Und das ist in deinem Fall sehr schwierig, weil der Fehler eben nur sehr selten auftritt.

Antwort
von alexx183487, 6

Welcher PC, welche Marke, bzw. wie wurde er gekauft?

Kommentar von pixxelgamer ,

Medion Akoya P5228DR, Medion, kp, ich denk mal im Internet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten