Frage von Magnolie2015, 25

Wenn mein Kleinverlag mein Buch für 18 Euro verkauft, erhalte ich ein Honorar von 1,50 Euro. Ist das rechtens?

Mein Manuskript wurde von einem Kleinverlag für gut befunden. So wie es aussieht, möchte er es ohne Druckkostenzuschuss zu einem Buch machen. Er meint, wenn das Buch 18 Euro kostet und er es verkauft, würden für mich nur 1,50 Euro Honorar entfallen. Ist es rechtens? Wer hat Ahnung in dieser Materie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von herja, 21

Hi,

ohne nähere Infos über das Buch, dem Autor und den Vertrag, kann man eigentlich garnichts darüber sagen.

1,50 € von 18,-- € Verkaufspreis sind aber durchaus üblich. Je nach marktwirtschaftlichem Potenzial und literarischem Wert sind Autorenhonorar bzw. Gewinnverteilung heutzutage frei verhandelbar.

Antwort
von TorDerSchatten, 13

Ja, 6 - 8% vom Ladenpreis sind üblich

Antwort
von PatrickLassan, 25

Wenn das so in einem Vertrag zwischen dem Verlag und dir steht, dann ist das 'rechtens'. Wenn es dir zu wenig ist, dann such dir einen anderen Vertrag, der mehr zahlt, und unterschreib dort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten