Frage von Muffinsalat, 79

Wenn Marihuana legal wäre, dürfen dann Piloten rauchen?

guten tag zusammen
ich muss die frage leider noch einmal stellen, da ich nicht richtig verstanden worden bin.
meine frage ist, wie oben steht; mal angenommen cannabis würde vollständig legalisiert werden wie alkohol und sonstige tabakwaren, darf man als pilot dann in der freizeit pot konsumieren? oder gibt es in gewissen berufen trotzdem einschränkungen?
sie dürfen ja auch alkohol trinken, einfach nicht besoffen fliegen, also wenn cannabis legal wäre, dürften sie theoretisch in der freizet rauchen?
grüsse sebastian

Expertenantwort
von rudim1950, Community-Experte für Pilot, 35

Hallo, 

der Gebrauch wäre trotzdem verboten, denn Marihuana macht (wie Alkohol) dumm im Kopf - klar, sonst würde man es nicht nehmen -, führt zur Selbstüberschätzung, verlängert die Reaktionszeiten und beeinträchtigt die Entscheidungsfindung, gerade unter Zeitdruck. 

Infos gibt es (sinnigerweise unter „Psychiatrie“) im 

TEIL-MED der EU-Verordnung 1178/2011 über die Ausbildung des fliegenden Personals (MED.B.055 Psychiatrie) und in den AMC, den 

„Acceptable Means of Compliance and Guidance Material to Part-MED; Aircrew Part-MED 

AMC11 MED.B.055 Psychiatry 

(c) Psychotropic substances Use or abuse of psychotropic substances likely to affect flight safety is disqualifying.“ 

Und genau deshalb finden auch bei und nach der Erstuntersuchung regelmäßige Drogentests statt. Auch Alkohol fällt bei den Fliegerärzten unter „psychoaktive“ Substanzen; die Grenze liegt bei 0,2 ‰ 12 Stunden vor einem Flug. 

Antwort
von tony5689, 33

Das kann man noch nicht sagen. Aber es wird wahrscheinlich wie beim alkohol gewisse richtlinien geben, d.h. Eine bestimmte menge THC im blut darf nicht übertreten werden, oder man muss eine gewissen zeit warten..

Antwort
von stubenkuecken, 43

Piloten dürfen mehrere Stunden vor Dienstbeginn nichts trinken, ob es 12 oder 24 Stunden weiß ich nicht mehr. Das gleiche gilt für andere Drogen, egal ob legal oder nicht.

Antwort
von NetworkerKS, 79

Beim Pot ist es so, dass du wesentlich länger Spuren im Körper behälst. Nicht umsonst ist Alkohol nach 13 Stunden nicht mehr nachweisbar, Pot aber nach 3 Monaten noch.

Daher kann im Zweifel nicht überprüft werden, wie lange die letzte Dosis her ist, sodass der Pilot schon um nicht verknackt zu werden keine rauchen wird.Denn bekifft Fliegen (im Flugzeug) wird weiter strafbar bleiben ;-)

Kommentar von john201050 ,

falsch.

was so lange nachweisbar ist, sind abbauprodukte. und die 3 monate auch nur bei dauerkiffern. nicht das thc selbst. kein thc mehr im blut -> nicht breit -> müsste fliegen dürfen.

du kannst alkoholkonsum auch sehr viel länger nachweisen.

Kommentar von NetworkerKS ,

Das war mir neu, danke :-)

Antwort
von YoungKhalifa191, 17

Naja wenn du Mitten im Flug Stoned bist ist es kritisch da es nicht einfach ist weil man sich wahrscheinlich verirren würde

Antwort
von TreyMaster, 57

es gibt gesetze die besagen das man am steuer nicht trinken und kiffen darf 

Kommentar von Muffinsalat ,

alteer ich rede von der freizeit!!!

Kommentar von 65784 ,

Dann darf jeder kiffen, auch Merkel könnte dann kiffen. 

Kommentar von TreyMaster ,

jup in der freizeit kann man auch fliegen und fahren aber sonst würden es vllt eher junge leute machen bzw. patienten aber als patienten bist du eingeschränkt da dürfen die nicht mehr fliegen die kriegen ne abfindung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community