Frage von Burakfella, 64

Wenn man zuhause ausziehen möchte wo muss man hin bzw zum Jugendamt? Oder wer hilft vom Staat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 17

Ich arbeite ja .. Aber habe mal gehört das die iwie trotzdem helfen ..

In der Regel muss man bis 25 Jahren zu Hause wohnen bleiben.

Unterstützung gibt es abgesehen von BAB und Bafög nur in bei schwerwiegenden sozialen Gründen.

In dem Fall müsste man sich an das Jugendamt wenden und das würde dann geprüft werden.

Antwort
von RaptorRaptor, 38

Wenn du über 18 bist musst du nur nach dem Umzug innerhalb von 2 Wochen zum Einwohnermeldeamt und deine neue Adresse als Hauptwohnsitz anmelden.

Antwort
von Sahaki, 31

WEnn du aussziehen willst, mußt du volljährig sein und es dir leistem können! Kein Geld keine Wohnung - wieso sollte deshalb der Staat einspringen

Kommentar von Burakfella ,

Ich arbeite ja .. Aber habe mal gehört das die iwie trotzdem helfen ..

Antwort
von sozialtusi, 33

Wie alt bist Du?

Kommentar von Burakfella ,

19

Kommentar von sozialtusi ,

Wohnung suchen, Mietvertrag unterschreiben, ausziehen ;)

Kommentar von Sahaki ,

er hat kein Geld - und der Staat soll bezahlen   :(

Kommentar von sozialtusi ,

Das dachte ich mir bereits ;) Aber wir haben ja schon festgestellt, dass das nix wird ;)

Kommentar von Burakfella ,

Haha kein Geld ihr seit ja alle so reich

Kommentar von sozialtusi ,

Kein Grund, hier irgendwie ausfällig zu werden, oder?

Kommentar von Burakfella ,

Ja dann hört auf vorwürfe zu machen .. Was denkt ihr wer ihr seit ... Ich kann mit euch wetten ihr seit nicht besser ..

Kommentar von sozialtusi ,

Wer hat Dir denn Vorwürfe gemacht? Zeig... Außerdem: besser als wer oder was?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten