Frage von wolfsbrut15, 101

wenn man zu einem psychologen geht und ihm alles von sich verrät und erzählt und auch paar "brutalere" gedanken fasst er es schlimmer auf....?

.... - Also cih meine zB ich gehe zum psychologen und sage dass ich manchmal gedanken habe jemanden schmerzen zufügen - ich meine jetzt alles ähnliche was in die richtung geht ( zB auch entführung) - ich vermute dass der psychologe es viel schlimmer das ganze auffassen würde da man ihm alles sehr direkt sagt und er nicht wie zB bei anderen fällen es den anderen "aus der nase ziehen" muss und derjenige nur teils nickt oder gesten macht - widerum denke ich aber dass psychologen für sowas auch geschult sind oder? ( wie ich shcon auf "zB" betont habe sind es auch nur beispiele und nicht mehr - die frage dient daher nur meinen interesse zur psychologie)

Antwort
von Filou2110, 35

Nein, Psychologen sind dafür ausgebildet und werden sachlich bleiben und so eine passende Diagnose finden. NatürlIch ist es wahrscheinlich ein Unterschied, ob man "bloß" Gedanken hat, oder schon konkrete Pläne gestrickt wurden, die quasi nur noch in die Tat umgesetzt werden müssen. 

Antwort
von Eselspur, 27

psychologen sollten - oder sind auch - geschult.
Was Psychologen denken, wenn wir ehrlich sind, kann uns ziemlich gleichültig sein.

Antwort
von salazar22, 19

Je mehr du ihm über dich und deine Gedanken erzählst, desto besser kann er dich behandelt, weil er einen größeren Einblick in deine Psyche hat. Du kannst ja eigentlich sicher davon ausgehen, dass alles was ihr besprecht oder du ihm erzählst unter euch bleibt, wegen ärztlicher Schweigepflicht. Zudem denke ich, dass Psychologen und Psychiater so gut geschult sind, dass du sie wahrscheinlich nicht schockieren kannst.

Antwort
von littlebiscuit, 48

Dein Psychologe ist mit so etwas vertraut und wird doch deswegen nicht anders behandeln, es ausplaudern oder sonstiges:)

Er wird dies diskret behandeln und versuchen dir zu helfen:) Der menschliche Verstand ist manchmal seltsam und jeder hat mal komische Gedanken, vor allem wenn man wütend auf jemanden ist und dann denkt man auch mal: Boa den mach ich kalt, dein Psychologe weiß das und er weiß auch am besten dir damit zu helfen:)

Antwort
von DerKleineRacker, 27

Ich glaube wenn du es ihm ganz offen erzählst wird er es dir positiv anrechnen, da er merken wird dass du bereits eine kritische Distanz zu diesen Gedanken hast und dich mit ihnen beschäftigst.

Antwort
von bloodrevenger, 36

Er wird daraus den Schluss ziehen das du möglicherweise narzisstisch bist oder etwas anderes aber keinen falls ist er geschockt, als Psychologe schon gar nicht


Er kennt die schattenseiten des Menschen in und auswendig


Zumindest sollte er das.

Kommentar von CCTAP ,

lol wenn man anhand von brutalen gedanken jemanden als narzisst einstufen kann dann wäre sogut wie jeder ein narzisst.

Kommentar von bloodrevenger ,

Ich sagte er wird es in Betracht ziehen, aber wenn er deshalb in Behandlung geht, müssen die Gedanken ja wohl extrem sein 


Und das ist ja mal nicht so normal 

Antwort
von Dosssos, 13

Mein Psychologe fasst sowas nie zu stark auf, er ist trainiert mit sowas umzugehen und weiß, dass jeder mensch solche gedanken hat

Antwort
von Lewbronstein12, 51

Nein das ist sein Job der wird das sachlich und diskret behandeln!

Antwort
von Jersinia, 34

Genau. Sie sind für sowas geschult.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community