Frage von queenlululu, 2

Wenn man weniger Östrogen hat, hat man dann automatisch mehr Testoteron?

Also frage steht eigentlich oben :D hab irgendwie so was komisches gehört, kann es mir nicht wirklich vorstellen und bin der Meinung, das ich wahrscheinlich etwas falsch verstanden habe. Hat man beim Östrogenmangel automatisch mehr Testoteron? Danke im Voraus :)

Antwort
von loema, 1

Nein.
Nicht automatisch.
Die Hormone stehen in einem bestimmten Verhältinis.
Wenn dein Östrogenspiegel sinkt, bleibt der Testosteronwert aber stabil.
Das Verhältnis ändert sich aber dadurch.
Testosteron wird in anderen Organen gebildet als Östrogen.
Da gibt es keinen Zusammenhang.

Antwort
von esra91, 2

Wenn man merkt, dass man behaarter wird als sonst, Damenbart, kotletten, feste Oberschenkelhaare, haare zwischen den Beinen... dann ist es ja klar das man einen erhöhten Testesteron hat. Die Krankheitsbezeichnung dafür lautet Hirsutismus.

Wenn man es loswerden möchte, geht man zum Endokrinologen einen Test machen und dann zum FA. Sie schreiben dann die Spezial Pillen auf, die ein wenig teuerer sind als die üblichen.... da es mehr auf Hormonen spezialisiert ist.

Kommentar von loema ,

Das war nicht die Frage.

Antwort
von hydrahydra, 1

Nein, "automatisch" schon mal gar nicht.

Kommentar von queenlululu ,

Aber unter gewissen Voraussetzungen schon oder wie?

Kommentar von hydrahydra ,

Kann sein... das hat dann aber nicht unbedingt was miteinander zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community