Wenn man wahrhaftig ein toleranter Mensch sein will, sollte man dann auch Intoleranz tolerieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn diese Intoleranz nicht anderen Menschen in irgendeiner Weise schadet dann ja! Man muss z.B akzeptieren das manche Menschen Homosexualität als nicht richtig ansehen, anders wäre es wenn diese Personen Homosexuelle fertigmachen und diskriminieren wüden deswegen!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ich glaube schon.

Menschen leben und machen ihre Erfahrungen... sie werden durch Erziehung, ihr Umfeld, Medien und vielen weiteren Dingen geprägt.

Wenn sie nun einfach eine Meinung haben, die aufgrund ihrer vielen - eigenen - Erfahrungen zustande kam, sie nichts anderes kennen... dann dürfen sie doch dafür einstehen, oder?

Nur weil man nicht immer alles nachvollziehen kann, heißt das doch nicht, dass der eigene Standpunkt immer der Wahre und einzig absolute Standpunkt sein muss.

Meinungen können sich ändern...  aber dafür muss man einfach in die Auseinandersetzung gehen... das können viele Menschen gar nicht mehr... weil sie es als persönlichen Angriff nehmen... glauben nicht gehört zu werden oder einfach ihre Aggressionen rauslassen...egal welches Thema es auch ist...

Ja... wenn man meint man wäre tolerant, kann man sich nicht aussuchen, was da richtig oder falsch ist... sonst ist man selbst intolerant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss sich aber auch die Frage dazu stellen ob es manchmal wirklich SINN macht tolerant zu sein ... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Toleranz bedeutet Duldsamkeit, Rücksicht, Großzügigkeit, Geduld, Liberalität, Nachsicht, Verständnis oder auch Großmut. 

Darunter verstehe ich allerdings nicht, dass ich jemanden, der absolut intolerant ist, großzügig und mit Verständnis gegenüber trete und einen Buckel mache. 

Der bekommt meine Meinung auf‘s „Auge gedrückt“. Bin ich nun intolerant? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, denn Toleranz heißt ja Dulden und nicht Akzeptieren oder gar unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Intoleranz in den Augen von toleranten Leuten eine Charakterschwäche ist, muss man es behandeln wie andere Charakterschwächen: mit Mitleid.

Jetzt kommt bei mir eine andere Frage auf, die ich stellen möchte:

Sind intolerante Leute eigentlich stolz auf ihre Intoleranz? Gibt es tatsächlich Leute, die Intoleranz als gute Eigenschaft ansehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suessemaus333
08.04.2016, 15:14

Intolerant sind leider oft die, die behaupten "bunt & tolerant" zu sein.

Denk mal drüber nach.

0

"Toleranz darf nicht bestehen gegenüber der Intoleranz, wenn diese nicht als ungefährliche, private Verschrobenheit gleichgültig behandelt werden darf. Es darf keine Freiheit geben zur Zerstörung der Freiheit."

Wie ich finde, ein sehr gutes Zitat!

-> Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren

-> Wenn Toleranz Intoleranz toleriert, ist das das Ende der Toleranz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Toleranz ist vergleichbar mit die Grenzen der individuellen Freiheit. Und sie stossen nunmal an die Freiheit der Anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung