Frage von McGirl900, 92

Wenn man vor dem Ramadan also fasten Monat beispielsweise schwanger ist darf man dann immer noch fasten oder ist es dann ungültig?

Selam Aleyküm an meine muslimischen Geschwister ist es so wenn man vor dem fasten Monat beispielsweise schwanger wird und es dann nicht gültig ist zu fasten oder darf man weiter fasten wenn man Schwanger ist?

Antwort
von tubtub98, 21

Das Fasten der Kinder, ältere, behinderte, Schwangere und für die, die ihre Tage haben ist untersagt!
Als Kind brauchst du dies für dein Wachstum usw.
Als älterer ist deim Körper nicht mehr fit und vll muss du auch Medikamente nehmen
Wenn du deine tage hast bist du auch geschwächt!
Und wenn du Schwanger bist brauchst du die Vitamine usw für sich und das zukünftige Lebewesen!
Deshalb ist es im Islam untersagt zu fasten.
Mfg:)

Kommentar von McGirl900 ,

Dankeschön für die tolle Antwort!

Kommentar von tubtub98 ,

gerne doch:)

Antwort
von HansH41, 42

Die Schwangerschaft belastet deinen Körper (und dein Gemüt sehr).    Nicht umsonst nennt man das: "du bist in anderen Umständen".

Also denk nicht mal ans Fasten, iss normal und denke daran: du isst für zwei.

Kommentar von McGirl900 ,

Ich bin ja auch gar nicht Schwanger um Gottes willen das ist nur ein Beispiel damit ich das weiß 

Kommentar von HansH41 ,

"Ich bin ja auch gar nicht Schwanger um Gottes willen"

Na ja, so schlimm wäre das ja nicht.

Aber nun weißt du Bescheid für den Fall.

Antwort
von luvU2, 12

Hier der Link, hoffe, dass er dir hilft.

http://www.sorularlaislamiyet.com/qna/4029/hamile-olan-bir-bayanin-ramazan-orucu...

Antwort
von luvU2, 42

Die ersten und letzten 3 Monate sollte man nicht fasten. Aber wenn Ramadan im 4. und 5. Monat ist und es bis dahin keine Probleme in der Schwangerschaft hab, kann man unter sehr strenger Aufsicht eines Arztes fasten.
Falls man jedoch Angst haben sollte, dass dem Kind etwas passieren kann, kann man auch einfach nachfasten.
Dies gilt auch wenn du stillst. Ob du nun dein eigenes Kind, oder auch ein anderes stillst, ist hierbei egal.
Fazit: Du solltest alles mit einem (möglichst religiösen) Arzt besprechen und seine Meinung anhören.
Ich habe diese informationen aus einer türkischen Seite für Religion und finde, dass sie seriös ist.
Wenn du möchtest, kann ich dir den Link dazu schicken, wobei ich nicht weiß, ob du türkisch verstehst.

Kommentar von McGirl900 ,

Doch ich verstehe Türkisch bin auch eine Türkin schick mir bitte denn link dafür

Antwort
von DelilahGirl, 43

Du solltest schwanger möglichst nicht fasten. Ich bin zwar keine Muslima, aber ich hab mal mit einer gesprochen, die sagte man darf den Ramadan dann nach der Schwangerschaft nachholen. Das gilt glaube ich auch für Leute, die während des Ramadan krank werden/sind.

Kommentar von McGirl900 ,

Also ist es dann ungültig zu fasten wenn man jetzt beispielsweise Schwanger wäre vor dem Fasten?

Kommentar von DelilahGirl ,

Ungültig nicht, aber es wäre deiner gesundheit und der deines babys nicht grad förderlich. Dafür gibt es ja diese Regelung hab ich damals gedacht, dass die Mutter oder der Kranke nicht zu der zeit fasten MÜSSEN.

Ungültig is quatsch.

Kommentar von McGirl900 ,

Okay trotzdem danke

Antwort
von 3plus2, 38

Fasten ist dein freier Wille, du kannst es tun oder lassen.

Kommentar von McGirl900 ,

Du hast echt Keine Ahnung und meine frage hast du auch nicht beantwortet!

Antwort
von Fabian222, 28

Wenn das Fasten Schaden hervorbringt ist es verboten. Wenn man z.B. krank ist.

Allah will es euch leicht, Er will es euch nicht schwer machen... (2:185)

Kommentar von McGirl900 ,

Also ist es auch Haram zu fasten während man Schwanger ist (Beispielsweise) man kann das ja nachholen und dann ist alles wieder gut

Kommentar von Fabian222 ,

Ja Allah subhanahu wa ta'ala hat die schwangere Frau vom Fasten befreit.

Kommentar von McGirl900 ,

Vielen dank für die Antwort! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community