Frage von zahlenguide, 13

Wenn man von einem Normalgewicht zu einem muskulösen Menschen wird und z.B. 7 Kilo Muskeln mit sich schleppt, ist das Gewicht nicht für Herz/Lunge belastend?

Es ist doch ein Argument - von mehreren, dass ein dicker Mensch sehr schwer ist und so seine Gelenke, sein Herz, Lunge etc. über Jahre/ Jahrzehnte zu stark belastet - gilt das nicht auch für einen muskulösen Menschen, dessen Gelenke, Herz, Lunge... mehr Gewicht ertragen muss und mehr leisten muss als mit Normalgewicht?

Kann man Herz, Lunge, Gelenke so stark trainieren, dass sie dieser Dauerbelastung standhalten und man im Alter dann z.B. nicht Gelenkprobleme bekommt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von deKlaus, 2

Mehr Muskulatur ist eine bessere Alternative zu mehr Fett ... ;)

Der Stoffwechsel ist besser und Gelenke und Rücken werden durch die Muskulatur besser abgestützt, das schont Knochen, Sehnen und Gelenke.

Trainierte Sehnen halten zudem höheren Belastungen Stand. Für die Lunge ist das kein Problem. Das Herz ist wieder komplizierter. Es kommt immer auf dem Einzelfall drauf an ...

Antwort
von PKSSDI, 6

Du den Muskelaufbau wurde trainert. Das Herz macht diese Training ja auch mit und kann sich entsprechend anpassen.

Das Training für Altersprobleme muss allerdings erst noch erfunden werden. M.E. ist es eher anders rum. Hochleistungssportler haben vielfach mehr Probleme im Alter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten