Frage von Schueler01234, 27

Wenn man sich in der 12/2 im Abitur um einen Ausbildungsplatz bewirbt, muss man dann alle Zeugnisse der Oberstufe der Bewerbung beilegen?

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 8

Es kommt doch darauf an, was der Arbeitgeber verlangt und vor allem was gut für dich ist.

Wenn bspw. das 11/1-Zeugnis total schlecht war, dann lasse es weg. Wenn es aber einen super Durchschnitt hatte und du diesen danach auch halten konntest, dann wärst du schön blöd, es nicht mitzusenden. Alles was positiv für dich ist, machst du.

Antwort
von Herb3472, 18

Normal legt man bei einer Bewerbung keine Schulzeugnisse außer dem Abiturzeugnis bei. Was heißt bitte "in der 12/2 im Abitur"?

Kommentar von Seanna ,

12. Schuljahr, 2. Halbjahr - als Anwärter aufs Abitur, aber noch ohne Abschluss weil der ja noch kommt.

Kommentar von Herb3472 ,

Wenn überhaupt, nur das Zeugnis vom 1.Halbjahr beilegen und allfällige positive Besonderheiten im Bewerbungstext erwähnen (z.B. Fremdsprachen, Auslandssemester, Zusatzkurse,...)

Antwort
von mokwiat, 13

Es reicht wenn du dein Zeugnis aus der 11/2 und 12/1 mit bei legst.

Antwort
von macqueline, 17

Das bis dato letzte Zeugnis sollte genügen.

Antwort
von Laluna1406, 13

eig immer die letzten 2-3 Zeugnisse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten