Wenn man sein Examen mit 12 Punkten besteht, wäre es übertrieben, sich so ein Tattoo stechen zu lassen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Viele Leute lassen sich Tattoos mit weniger Bezug bis garkeiner Bedeutung stechen. Also finde ich es prinzipiell eine gute Idee weil es zu deinem Lebensweg passt. Nochdazu kann dir keiner mehr deine Ausbildung nehmen und es bleibt immer mindestens ein Abschnitt deines Lebens. Von daher: Go! :)

Gut überlegen würde ich mir aber die Körperstelle, da gerade im Staatsdienst Tattoos noch nicht so tolleriert werden wie in zb. Firmen bzw. anderen Einrichtungen und Organisationen - da hängt es ja meist nur vom Chef selbst ab.

Auf jeden Fall Gratulation & viel Erfolg bei deinem Tattoo-Plan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wen ich mein Jura Studium in der Tasche habe dann mache ich mir eine Justicia über den ganzen Rücken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du dir ein Tatoo stechen lassen sollst, ist einzig deine Entscheidung. Aber überlege dir gut WO du es hinstellen lassen willst. Weißt du wie dein weiterer Lebensweg aussieht? Wenn du mal in Staatsdienst arbeiten möchtest kann ein sichtbares Tatoo zum Problem werden. Auch viele  Anwaltskanzleien mögen es nicht wenn bei ihren Mitarbeitern Tattoos zu sehen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum nicht, wenn es dir gefällt?
Ich würde das Tattoo aber etwas nach unten versetzen, damit es nicht sichtbar ist. Bei den meisten Leuten kommen Tattoos nicht so gut an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wähle dir die stelle gut aus, und denke daran, das es dir auch mal nicht mehr gefallen könnte.

Du darfst stolz sein, und dieses Tatoo hätte einen grund, also ist die Idee nicht so schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

12 Punkte sind schon geil, da kannste nackt ein Bierfass hüpfen. Ob man sich dann den Schmerz antun möchte...

Cooler wirkt es ja eigentlich, das einfach so hinzunehmen, ohne sein ganzes Leben drauf auszurichten.

Das wäre dann so wie Turk es hier versucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatoos darfst du als Anwalt/Richter nicht offen tragen, wenn dann an einer versteckten Stelle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es für dich viel bedeutet, und das tut es anscheinend, dann mach es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du ein solches Tattoo für dich als passend empfindest musst du schon selber wissen. Du kannst mit deinem Körper machen, was du willst, inwiefern ist da die Meinung anderer relevant? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das solltest einzig und allein du entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach wie du lustig bist. Nur ein Jura Absolvent mit einer sichtbaren Tätowierung wäre nicht meine erste Wahl als Rechtsanwalt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du dir in jungen Jahren eine Tätowierung stechen lässt, bedenke auch, dass ein Tattoo in junger Haut gut aussieht, aber in älterer Haut nicht mehr so gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lionrider66
14.10.2016, 11:14

Wenn du in das Alter kommst, wo tätowierte Haut nicht mehr gut aussieht, spielt das Aussehen eine untergeordnete Rolle. 

0

kolläsche, mit 12 points wirst du mindestens über die drehleiter sta irgendwann richter an nem lg.

ob das erstrebenswert ist, musst du wissen.

die justiz ist nach wie vor mit ultrakonservativen leuten durchsetzt.

wenn tatoo, dann versteckt.

sonst kannst du mit 18 points kommen und die nehmen dich nicht.

ach ja, glückwunsch übrigens.

du kannst dir es mehr oder weniger frei aussuchen, überlegs dir gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, ich finde Tattoos sollten eine Bedeutung haben und in deinem Fall hat es eine Bedeutung fürs Leben. Von daher, get inked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?