Frage von Bitsciences, 107

Wenn man nicht zu einer Klassenfahrt mitfahren möchte und das auch geht, muss man das begründen?

Hallo,

wir haben also einen Zettel bekommen wo die Eltern ankreuzen ja oder nein und wo man selbst und die Eltern unterschreiben.

Ich wollte nicht zur Klassenfahr mit. Der Grund: Ich interessiere mich nicht für Dinge, für die sich die anderen interessieren. Ich mag Gesellschaft nicht, viele Menschen finde ich fast schon schrecklich.

Die Klassenlehrerin denkt es liegt daran, das ich mit jemanden nicht mehr befreundet bin und ich deswegen nicht mitkomme. Ich frage mich ob die mich für dumm hält, wegen so etwas primitven lässt man doch keine Klassenfahrt fallen.

Wenn welche nicht mitkommen, erhöht sich der Preis und die Klassenfahrt könnte bei zu vielen Ausfallen.

Ich gehe in die Achte Klasse, die nächste wäre in der Zehnten.

Ich bin sehr logisch fokussiert und ich habe viel nachgedacht und wollte mir das logisch begründen, das ich wegen den anderen mitfahren kann, aber es geht nicht.

Es ist unlogisch und Unlogik finde ich nicht gut.

Ich redete mit der Lehrerin, sie meinte sie weiß das schon Entwicklungsunterschiede zwischen mir und den anderen vorliegen und das ich mit den "kleinen Jungs" nicht so gut bin.

Sie redete von subjektiv und objektiven Eindruck und meinte sie hätte den Blick von oben, den logischen und ich den subjektiven.

Das stimmt natürlich so nicht, sie redete mit mir wie mit einem Kind.

Sie sagte ich solle in der nächsten Stunde darüber nachdenken und mich nicht beeinflussen lassen, komisch... in der nächsten Stunde verwendete sie viele Metaphern und alle redeten die ganze Stunde nur wie toll das auf einer Klassenfahrt doch ist.

Kommt mir so vor das sie denkt, ich wäre clever genug die Metaphern zu verstehen, aber zu doof das sie mich damit "manipulieren" will.

Ich soll nun schriftlich begründen, wieso ich nicht mitfahre.

Gibt es ein Gesetzt? Wenn ja, dann mache ich das und wenn nein, dann eben nicht.

Beeinflussen könnt ihr mich im übrigen hier nicht mehr, ich werde nicht mitfahren.

Antwort
von Maikiboy29, 65

Wenn die Schule eine Begründung möchte, dann musst du ihnen auch eine Begründung geben.

 Und natürlich wirst du in der Zeit, in der deine Klasse auf Klassenfahrt ist, trotzdem zur Schule gehen müssen.

 Du kommst für diese Zeit dann einfach in eine andere Klasse.

Kommentar von Bitsciences ,

Danke. :-)

Antwort
von beangato, 51

sie redete mit mir wie mit einem Kind.

Du bist ja auch eins - und im Moment ein sehr totziges Kind.

Du musst es eigentlich nicht begründen - aber Du musst dann in einer anderen Klasse unterrichtet werden.

Kommentar von Bitsciences ,

Ich möchte nur logisch sein, ein anderer aus der Klasse der "schwach" ist wollte auch nicht mit. Er ist Autist und er hat keine Freunde, will auch mit niemanden in Kontakt. Die haben den so unter den gesellschaftlichen Druck gesetzt das der ja gesagt hat.

Finde ich unmöglich und da werde ich gegen vorgehen, weil er ist sehr ängstlich und man sieht es ihm auch an, ich bin mir sicher das er unter den Druck nicht ganz klar denken konnte.

Ist das trotzig? Ich finde es logisch.

Kommentar von beangato ,

Nee. logisch ist da gar nichts.

Kommentar von Bitsciences ,

Da hast Du Recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community