Wenn man mit jemanden Englisch spricht, der selber eine schlechte aussprache hat, kann man dann trotzdem seine eigene Englische aussprache mit ihm verbessern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, weil man die Gewohnheiten des Gegenübers übernimmt. Deswegen hast Du den Akzent, den Du von Deinen Eltern übernommen hast. Man hört vielen Menschen an, aus welchem Bundesland bzw. welche Stadt sie kommen. Das ist nicht schlimm. Aber schlechtes Englisch ist schlimm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musst es ja nicht so aussprechen wie er. Ausserdem kannst du ihn berichtigen. Somit kannst du dir dann die Fehler besser merken und somit auch meiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Ob du willst oder nicht, du verlierst deine bessere Aussprache und nimmst die schlechtere an.

Man übernimmt unfreiwillig den Duktus des Gegenübers. Leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nummer12345678
26.11.2016, 10:30

okay. dann spreche ich mit amerikanische leute

0

Nein. Du kannst deine englische Aussprache mit einem schlechten Vorbild NICHT verbessern. Wortschatz und alles mögliche andere vielleicht, nicht aber die Aussprache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Blinde soll dem Lahmen über die Straße helfen?

NEIN. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dicke Akzenten werden einander nicht verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wie soll das gehen?Lernen kann man nur von jemand der besser ist als man selber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?