Frage von leoxx, 113

Wenn man mit 18 beginnt seinen Körper tätowieren zu lassen, wie lange dauert es bis man voll tätowiert ist?

Ich habe erst später begonnenen mich tätowieren zu lassen, aber irgendwie hätte es mich schon mit 18 gereizt richtig los zu legen. Ich frage mich, wenn mann mit 18 beginnt sich tätowieren zu lassen, wie lange braucht man bis man so ziemlich voll ist? In dem Alter spielt ja Geld auch noch eine wesentliche Rolle, so dass man es sich kaum leisten kann jedes Monat ins Tattoostudio zu gehen. Aber mittlerweile beginnen ja viele schon mit 16 die ersten Tattoos zu machen, die haben natürlich gewaltig Vorsprung. Ich denke mal wer heute mit 16 beginnt ist spätestens mit 20 soweit das der Platz eng wird, wenn es finanziell passt, aber spätestens mit 25.

Wie seht ihr das, großflächig tätowiert ist immer mehr verbreitet, und ich finde es um so cooler je jünger man ist. Den Körper erst im Rentenalter vollzukriegen ist doch irgendwie ein Armutszeugnis.

Die Qualität der Tattoos muss natürlich hochwertig sein, es geht um Kunst und nicht um gefärbte Quadratmeter Haut.

Antwort
von NotYourDarling, 43

Ich finde es hat nichts mit Armutszeugnissen zu tun, ob man früh oder spät und viel oder wenig tätowiert ist.

Jeder geht das auf seine Weise an... puschen zum Beispiel habe auch mit 18 angefangen, bin 25 und habe mir diese woche mein 4tes tattoo stechen lassen. Dabei geht es nicht um zu wenig Geld um es öfter zu machen, sondern darum, dass mir das Motiv gefällt, ich die stelle mag und mich lange (das ganze Leben) damit identifizieren kann. Das bedeutet für mich, dass ein motiv nicht vom Katalog sein soll und mit auf Anhieb gefallen muss, und dann auch noch ein paar Monate später, erst dann lasse ich jemanden an meine haut! Ich finde es gut, das ich auch noch mit 45 die Chance haben werde ein Motiv zu finden, das mich überzeugt und dann auch noch Platz dafür zu finden.

Ich finde zum beispiel die Tatsache viel schlimmer, das in ein paar Jahren jeder, der sich Jung und unüberlegt den körper hat volltätowieren lassen, sich für seine 8ten, federn, sterne, etc..schämt, als sich Zeit zu lassen und dann zufrieden mit seinem Körper zu sein....

Kommentar von Unwissend123321 ,

Ey...meine Sterne (die ich mir vor 8 Jahren, also mit 18, stechen ließ, find ich  heute noch voll gut :D An jedem Stern ist ein Buchstabe, für jeden in meiner Familie einen ;) =)

Kommentar von NotYourDarling ,

waren ja auch nur beispiele.... muss ja nicht zwangsläufig bei jedem so sein... ;-)

Antwort
von Barefootboy8, 65

Also eine gute Regel ist: total voll bis 30.... Ne gute freundin von mir is tätowiererin und mitte zwanzig. Sie hat mit 16 angefangen und ist jetzt schon ziemlich voll. Allerdings ist sie nicht unbedingt ein Maßstab, denn viele in der Tätowierszene piercen und tätowieren sich gegenseitig. Geht also schneller und Geld spielt auch nicht so eine Rolle. Ich selbst hab auch erst später angefangen und bin immer noch nicht ganz voll. Die echten Tattoo-Süchtigen fangen halt meist schon mit 15 oder 16 an. Aber wie du schon schreibst: hauptsache nicht billig. Lieber ein paar Jahre länger warten und sich nen guten Tätowierer leisten können. 

Antwort
von HERRBERND22, 8

Wie schnell du voll tätowiert bist kommt auf die Menge und Motiv an. Je größer und aufwendigeres Muster dauert es länger. Auch wie schnell der Tätowierer selbst braucht ist entscheidend.

Antwort
von Ellen2013, 69

Du solltest nicht darauf aus seinem deinen Körper schnellst möglich voll zu bekommen. Denn das wirst du auf jeden Fall später bereuen. Ich komme aus einer Großstadt und hier kostet eine Stunde bei einem guten tattoowierer um die 120€ da kannst du dir gut was hochrechnen. Und es wird auf jeden Fall mehrere Jahre dauern wenn du nicht das Geld hast. LG

Antwort
von Unwissend123321, 71

Es ist noch nichtmal ein Armutszeugnis, überhaupt keine Tattoos zu haben.

Ich bin 25, habe noch Platz en masse, und ich werde diesen sicher nicht komplett füllen - auch nicht bis zum Rentenalter.

"...gewaltig Vorsprung"...findest du das nicht selber lächerlich? Wenn man sich über Tattoos behaupten will/muss, scheint echt irgendwas schief zu laufen bei dir. Was erhoffste dir davon, dass dich dann alle fasziniert angucken und sich denken, was für ein toller Hecht du bist?^^

Kommentar von leoxx ,

Wer glaubt sich über Tattoos behaupten zu müssen - was soll das für ein Schwachsinn sein? Es geht um Kunst die sehr schön sein kann, und das braucht niemand anderes so gefallen wie demjenigen selbst der sie trägt.

Antwort
von Rennpferd100, 53

Deine Frage ist ein Armutszeugnis und nicht wann man wie tätowiert ist.

Offenbar hast du eine extrem verzerrte Wahrnehmug der Gesellschaft, denn kein seriöser Tätowirerer sticht 16 jährige, auch nicht wenn die Eletern es schön finden würden o.ä.. 

Erst denken dann schreiben.

Es ist kein Wettkampf wer wie tätowiert ist.

Kommentar von carlos199 ,

finde es auch Schwachsinn es als Wettkampf zusehen aber es gibt sehr gute tattoowierer die Hammer stechen die es auch bei 16 jährigen machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten