Frage von OrangeCrocodile, 34

Wenn man mit (-1) ein positiven bruch multipliziert, multipliziert hat er dann ein minusvorzeichen oder nur die zahlen falls jeweils positiv?

Antwort
von EstherNele, 16

Nimm mal das Beispiel:  (-1)* (3/4) 

Dann kannst du daraus auch machen :  (-1) * 3 * (1/4)

Wenn du jetzt den Faktor (-1) mit der "3" multiplizierst, dann bekommst du 

(-1) * 3 * (1/4) = -3 * (1/4) = -3/4

Wenn du aus (-1) * (3/4) machen würdest "(-3/-4)",
(Achtung - was definitiv falsch ist!!!), dann würde sich das Minus im Zähler und das im Nenner wieder aufheben und du hättest ein positives Ergebnis.

Was definitiv falsch ist.

Du kannst dir aber folgendes merken:

(- 3/4) = (3/ (- 4)) = - (3/4)

Wenn eine der Zahlen (Zähler oder Nenner) negativ ist, dann kannst du das Minus auch vor den ganzen Bruch schreiben.

Antwort
von densch92, 2

Minus ganz vor den Bruch ODER nur vor den Zähler ODER nur vor den Nenner,
aber KEINESFALLS vor Zähler und Nenner!

Denn z.B. (-4)/(-2)=4/2=2
das ist nicht gleich -(4/2)=-2 !!!

Einfach gesagt einfach nur ein Minus benutzen und irgendwo hin ziehen aber nicht 2! (zu Beginn hast du schließlich auch nur eines!)

Antwort
von Rubezahl2000, 7

Multiplikation mit -1 bewirkt, dass sich das bestehende Vorzeichen umkehrt.

Also aus + wird - und aus - wird +

Bsp:
(-1) • 2/3 = -2/3
(-1) • (-2/3) = 2/3


Antwort
von Panazee, 11

- * + = - Also ja.

Antwort
von ichbra, 19

Es gibt dann nur ein - Zeichen vor dem Bruch

Kommentar von OrangeCrocodile ,

Und was ist mit den zahlen die zum bruch gehören?

Kommentar von ichbra ,

Nur eine Zahl vom Bruch hat ein Minuszeichen mein ich

Kommentar von ichbra ,

Aber ich bin nicht sicher

Kommentar von Jodrul ,

Wenn ein Bruch mit etwas mal genommen wird kann man das mit dem es Malgenommen wird auch in den Zähler reinschreiben.

Und da ein Bruch dasselbe ist, wie geteilt durch, gilt die - mal + gleich - Regel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten