Frage von robi187, 34

Wenn man keine Zinsen bekommt, dann sein Geld zur Sozialbanken tun?

leiber sein geld dann für soziale zwecke anlegen? dann hat der schlechte zins noch einen sinn?

Antwort
von kevin1905, 15

Ich glaube mich zu erinnern schon öfter etwas zum Thema Anlage auf deine Fragen geschrieben zu haben.

Wenn du vernünftige Rendite willst, geh in den Kapitalmarkt. Komm ein bisschen weg von diesen festverzinslichen Geldanlagen hin zu mehr Sachwerten.

Analysiere Aktien, analysiere Fonds und bau dir ein mehrheitlich daraus bestehendes Portfolio auf. Mit überschaubarem Risiko lassen sich mittel- bis langfristig problemlos Brutto-Renditen von 5% oder mehr erzielen.

Mal über eine fremdgenutzte Immobilie nachgedacht? Hast du Rohstoffe? Vielleicht noch etwas anderes, exotischeres (Whisky, Lego, Kunst, etc.)

Antwort
von DrFranzK, 4

Gutes Gewissen (zumindest was Umwelt angeht) und gute Zinsen (ca. 5 % p.a.) bekommst du z.B. bei www.greenxmoney.com

Ich habe da vor kurzem investiert und finde: das Portal ist super transparent, das Geld ist sicher angelegt und kommt sauberer Stromerzeugung zu gute. Ich habe am Anfang etwas gezweifelt, aber bin mittlerweile echt begeistert und würde dir das eher empfehlen, wenn du auch auf Zinsen Wert legst.

Kommentar von robi187 ,

wirklich? bin da sehr vorsichtig denn nicht alles was glänzt ist gold?

ich denke da mehr an

https://www.sozialbank.de/service/ihre-ansprechpartner/standorte.html

Antwort
von thlu1, 22

Eine Bank ist eine Bank und arbeitet in erster Linie um Rendite zu erzielen.

Antwort
von FooBar1, 20

Zieh vom Zins noch die Inflationsrate ab. Und Vergleich dann die Zinsen. Die Frage ist dann: wo verliere ich weniger Geld

Kommentar von kevin1905 ,

Realrendite meiner Anlagen nach Inflation, Kosten und ggf. Steuern liegt bei etwa 7-8% p.a.

Aber ich hab auch eine hohe Risikotoleranz.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten