Frage von Juliiiiie, 60

Wenn man indirekt aus einem Buch zitiert, bei dem man sowohl Autor als auch Herausgeber kennt, wen gibt man dann bei einem "Zitat im Text" an?

Antwort
von schmidtmechau, 29

Hallo Juliiiiie!

Wenn es sowohl Herausgeber, als auch Autor gibt, dann enthält ein Buch ja meistens mehrere Autoren mit Einzeltiteln ihrer Aufsätze. In dem Fall zitiert man so:

Autor: Aufsatztitel. in: Herausgeber (Hrsg.): Buchtitel. Verlag, Ort, Jahr, Seite

Manchmal werden natürlich Romane o.ä. herausgegeben, wenn der Autor schon tot ist, dann machst Du es so:

Autor: Romantitel. hrsg. von Herausgeber, Verlag, Ort, Jahr, Seite

Gruß Friedemann

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 22

Zitiert wird vorzugweise nicht der Herausgeber,sondern der Autor, aus dessen Feder das Zitat stammt.

Antwort
von RoterKiwi, 30

...ich weiß nicht ob ich das richtig verstanden habe, aber prinzipiell würde ich die Quellenangabe auf eine Extraseite packen.

Antwort
von wwalter59, 14

Ich lese viele Fragen zu wissenschaftsmethodischen Themen, auch zu Belegen. Es ist sicherlich sinnvoll, eine Frage dazu zu stellen und sich beraten zu lassen. 

Aber: Was passiert dann? Die Frage steht mehr als eine Woche in diesem Portal. Wer immer gefragt hat, zeigt kein Interesse an der Antwort. Die Mitglieder haben sich Mühe gegeben.

Juliiiiie, bei Interesse gebe ich meinen Senf gerne dazu. Und ich bin sicher, ich finde einen hilfreichen Aspekt. Kleiner Hinweis: ich sehe, dass die Frage einige kritische Punkte enthält, die vor einer sinnvollen Antwort geklärt werden müssten.

Aber ohne weitere Aktivität, bleibt das einfach ein weiteres nachrichtenloses Konto.

Es gibt vier Möglichkeiten, auf diese Antwort einzugehen: 1. danke sagen, 2.sie als hilfreiche Antwort melden, 3. ein Kompliment machen, 4. weiterdenken und nachfragen - in jeder Reihenfolge und Kombination. :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community