Frage von SweetApple23, 76

wenn man in einer Klinik stationär gegen Magersucht behandelt wird was passiert dort ganz genau wie lernt man das essen wider?

Antwort
von FarblosesKind, 51

Erstmal bekommt man eine hoch kalorische Diät um wieder zuzunehmen. Meistens wird die dann mit der Zeit immer wieder erhöht. Aber das ist auch von Klinik zu Klinik anders. Ich kenne eine Klinik da kocht man immer selber um wieder ein Gefühl davon zu kriegen, was normale Mengen sind. Und irgendwann darf man alle Mahlzeiten alleine zubereiten. Und dann gibt es auch Therapien gegen das gestörte Wahrnehmungsbild. wenn du noch frafen hast kannst du mich auch anschreiben :)

Kommentar von SweetApple23 ,

Super danke Noch eine Frage :) weisst du was passiert wenn man nicht essen will und sich weigert wie meine Freundin Damals

Kommentar von FarblosesKind ,

Bei mir in der Klinik hat man dann eine Magensonde gelegt bekommen. Und wenn man schon ein gesundes Gewicht erreicht hat, wurden einem Sachen verboten wie Ausgang, Besuchszeit, Telefonieren oder sowas

Kommentar von Coza0310 ,

Es wird dann teilweise auch mit Bestrafungen, wie Handyverbot und Ausgangssperre und keine Besuche erlaubt gearbeitet.

Antwort
von moopel, 36

Das ist von Klinik zu Klinik unterschiedlich. Das Essen wird immer unter Aufsicht gegessen. Am Anfang werden die Mahlzeiten noch eingeteilt und später macht man das dann selbst. Später darf man dann auch ganz alleine Essen. Die Überwachung zwingt einen dazu zu essen. Verstecken von Nahrung oder so ist nicht möglich, weil Taschen sind verboten.

Regelmäßig kocht man auch selbst. Es gibt dann Ernährungsunterricht. Zudem wird die Wahrnehmung behandelt durch Therapien. So zb Körpertherapie, Tanz, Kunstherapie. Dann finden regelmäßig Psychotherapien statt, mal in der Gruppe und mal alleine. Regelmäßiges wiegen ist Pflicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten