Frage von Nuarek, 113

Wenn man in eine Kinder und Jugendpsychiatrie eingewiesen wird, muss man dann Drogentests machen?

Ja die Frage steht eigentlich oben ich müsste vielleicht dort hin wegen svv und Depression falls das etwas ausmacht hoffe ihr könnt mir helfen :)

Antwort
von Benutzer97, 98

Hallo,

also bei mir wurde am Anfang des Aufenthaltes ein Test gemacht, egal, ob man damit ein Problem hatte oder nicht; manchmal auch zwischendurch mal bei allen, ohne es anzukündigen. Wer sowieso ein Problem mit Drogen hatte, musste das aber teilweise regelmäßig testen lassen.

Antwort
von Zwergio, 113

Bei uns wurden Urintests (natürlich nicht angekündigt) gemacht. Die machen alle, damit nicht jeder weiß, wegen wem (wer also ein Problem damit hat) das gemacht wird.

Stell dir vor, du wärst da, weil du süchtig (abhängig) von Gras oder schwereren Sachen bist. Und du bist immer der einzige, der in einen Becher pinkeln muss. Jeder wüsste, dass DU ein Drogenproblem hast.

Kommentar von derapfelbaum ,

Wird dann auch bei allen ein Test am Urin durchgeführt? Oder nur Stichprobenartig, auf Verdacht oder bei Leuten mit Drogenproblemen?

Kommentar von Zwergio ,

bei allen wird auf alles getestet. wenn du vorher sagst, dass du mit Cannabis oder Alkohol ein Problem hast, wird das zusätzlich angegangen und es wird nicht so "eng" gesehen, da sie wissen: du besserst dich. kommt es aber z.B. immer nach dem WE vor, dass deine Werte auffällig sind, kann es passieren, dass der Ausgang gekürzt oder gestrichen wird.

Antwort
von maulwurgine, 38

Es wird bei allen getestet. 

Antwort
von PizzaMonster007, 85

Glaub nicht.. Wenn die nicht wissen das du mit sowas zu tun hast/hattesgt.. Also die kümmern sich nur um das hauptproblem

Antwort
von NoHope17, 60

Definitiv ja ! (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community