Wenn man im gewerblichen LKW-Verkehr einen Anhalter mit nimmt und einen Unfall hat ( unabhängig wer Schuld hat), wäre der Anhalter dann mitversichert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verursacht der Fahrer des LKWs einen Unfall bei dem der Anhalter zu Schaden kommt zahlt die Haftpflicht des LKW.

Verursacht ein anderes Fahrzeug den Unfall, logisch dessen Haftpflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konzulweyer
10.11.2016, 11:00

Hab immer gedacht, daß der Beifahrer zumindest ein Betriebsangehöriger sein muß. Im privaten Bereich es aber so ist wie du schreibst.

0

Wenn Du einen Unfall mit dem LKW baust und dein Anhalter würde geschädigt, würde die LKW-Haftpflicht für diesen Schadensersatz und Schmerzensgeld leisten.

Die Haftpflicht kann gar nicht anders, dazu ist sie gesetzlich verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
10.11.2016, 09:49

Aber nur dann, wenn der Unfall durch den Führer des Fahrzeugs verursacht wurde.

Die Möglichkeit besteht ja auch, dass den Unfall ein anderer verursacht hat.

0

Arztkosten (als Regreß an den Krankenversicherer) und gegebenenfalls Schmerzensgeld zahlt die Haftpflichtversicherung des Verursachers. Auch die des LKWs, denn Schäden die Beifahrer erleiden sind immer von der Haftpflicht gedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... aber natürlich. Warum sollte er nicht sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung