Frage von Schwampel, 76

Wenn man HIV-positiv ist, und nur HIV-1 oder nur HIV-2 hat, muss man sich dann noch vor dem anderen Virenstamm schützen?

Wenn z.B. in einer Partnerschaft der eine Partner HIV-1 hat und der andere HIV-2, müssen die sich beim Sex noch schützen, damit sie sich nicht gegenseitig zusätzlich mit dem anderen Virenstamm infizieren?

Wie schlimm wäre es, wenn sich ein Infizierter zusätzlich zu einem Virenstamm noch einen zweiten einfängt?

Danke.

Antwort
von svenwie, 50

Ein ganz klares JA !!!!

Selbst wenn man bereits mit HIV-1 infiziert ist, kann man sich auch noch mit einem anderen Subtyp von HIV-1 infizieren und selbst wenn man den gleichen Subtyp hat, kann man sich auch noch ein Virus einfangen, dass z.B. bereits mehr Resistenzen hat.

Jede weitere Infektion mit einem anderen Typ, Subtyp oder sogar mit dem selben Subtyp und anderer Resistenzlage macht die Behandlung schwieriger und sollte unbedingt vermieden werden.

Heutzutage hat man gute Therapien gegen eine HIV Infektion - allerdings gibt es auch einige Patienten, bei denen die Therapien versagen. Solch ein Therapieversagen wird durch eine Superinfektion sehr beguenstigt.

Kommentar von surfenohneende ,

Korrekt !

Expertenantwort
von MaxGuevara, Community-Experte für HIV, 29

Das sollte man, ja. 

Sowas nennt man auch Superinfektion. 

Dabei ist es egal ob du dich mit HIV 2 oder einem weiteren Subtypen von HIV 1 ansteckst. 

Und wenn dieser neue Subtyp mit dem man sich erneut ansteckt auch noch  Resistenzen gegen deine HIV Medikamente hat, ist das echt nicht vorteilhaft. 

Resistenzen sind immer kritisch. 

Superinfektionen treten aber extrem selten auf. 

Lies dir mal den Link durch. Da ist es gut beschrieben

http://www.ondamaris.de/?p=1208

Gruß

eure Maxie

Kommentar von surfenohneende ,

Korrekt !

Kommentar von svenwie ,

Superinfektionen treten aber extrem selten auf.

Ich denke mal, das trifft zu, weil die meisten Infizierten bereits in Behandlung sind und deren HAART auch gleichzeitig wie eine PrEP wirkt.

Bei Infizierten, die allerdings noch nicht in Behandlung sind, weil Sie von der Infektion nichts wissen oder weil sie diese noch nicht anfangen wollten, gibt es keinen medikamentoesen Schutz vor einer weiteren Infektion und diese Menschen haben dann schon ein 'normales' Risiko, sich mit einem anderen Stamm zu infizieren und somit auf eine Superinfektion.

Kommentar von MaxGuevara ,

Naja ich nehme mal an, dass man das gesamte Ausmaß einer Superinfektion garnicht kennt. Man müsste dann auch erstmal alle HIV positiven auf ihren genauen Subtypen testen und dann noch wissen wieviele HIV infizierte es wirklich gibt. 

Aber ich denke anhand der bisherigen bekannten Superinfektionen ist es wohl eher eine geringe Anzahl die es betrifft 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community