Frage von Jaaha, 47

Wenn man heiratet, muss man da sein ganzes Geld auf dem Konto preisgeben?

wie kann ich das verhindern?

Antwort
von MuellerMona, 44

Den Hochzeitsgästen preisgeben? - Nein... muss man nicht.

Dass der Ehepartner über sowas Bescheid weiss, ist für mich selbstverständlich, da ich dem Ehepartner beningungslos Vertraue. - Könnte ich ihm nicht auf diese Weise vertrauen, wäre ich nicht mit ihm verheiratet.

Antwort
von Inkonvertibel, 40

Hey Jaaha,

behalte auf jeden Fall Dein eigenes Konto und vor allem das Guthaben darauf. Auch wenn hier andere User meinen, Du solltest ehrlich sein. Du weißt nicht, wie sich Dein Partner entwickelt. Es ist immer gut eine kleine Reserve zu haben. Das ist ein Stück Unabhängikeit und gibt Sicherheit. Gruß Inkonvertibel

Antwort
von Gerneso, 47

Nein, Dein Einkommen oder Vermögen muss bei der Hochzeit nicht angegeben werden. Das würde nur im Falle einer Scheidung relevant.

Antwort
von Lauterbello, 41

Diese Fragestellung lässt mich glauben, dass du lieber nicht heiraten solltest. Das klingt nicht nach einer vertrauensvollen Beziehung. Wenn es um irgendwelche Vermögenswerte geht, auf die der andere keinen Zugriff haben soll, im Falle einer Scheidung, wäre es wohl sinnvoll einen Ehevertrag zu machen.

Jedenfalls musste auf dem Standesamt noch keine seine Konten offen legen.

Antwort
von dancefloor55, 12

nein wieso sollte man das müssen? das Standesamt frägt nicht danach wie du dein Leben finanzierst und wie du das finanzielle mit deinem Partner machst geht nur dich und deinem Partner etwas an.

Viele haben halt irgendwann ein gemeinsames Konto da es den Alltag erleichtert. Sonst muss man immer jeden Einkauf abwechselnd zahlen, sich aufschreiben wer größere Anschaffungen bezahlt hat, die laufenden Kosten aufteilen etc. Besonders kompliziert wird es erst, wenn z.b. die Frau wegen einem Kind zu Hause ist bzw. nichts oder wenig verdient. da kann sie natürlich dann nicht 50% der Kosten von ihrem Konto bezahlen.

Müssen tut man aber eben gar nichts - wie man das macht, ist jedem selbst überlassen.

Antwort
von Kitharea, 16

Nein musst du nicht. Bei einer Scheidung wird das allerdings mitunter relevant. Sofern du einen Ehevertrag hast kann's natürlich sein dass dies dazugehört.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 29

Sagen wir mal so, niemand zwingt Dich zu heiraten, aber unter normalen Umständen macht man das auch aus Liebe. Grundvoraussetzung hier ist übrigens Vertrauen und das ist bei Dir eher nicht vorhanden...

Antwort
von Cerrol, 37

Hallo Jaaha

Wieso solltest du dein ganzes Geld auf dem Konto preisgeben müssen, wenn du heiratest? Ehepartner können auch getrennte Konten haben und somit hat kein anderer Einsicht auf dein Konto, wenn du das nicht möchtest.

Grüße

Cerrol


Antwort
von lohne, 26

Heirate nicht, dann hast du das Problem schon mal gelöst.

Antwort
von Salat2015, 38

Deine Hochzeit wird ja eine echte Vertrauenssache, was? Nein, du musst das nicht preisgeben. Aber über diese Hochzeit würde ich noch einmal nachdenken und zwar gründlich!

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten