Frage von 1k1a1, 93

Wenn man Grünkohl 1/2 Stunde in Wasser kochen lässt, dann enthält dieser anschließend 0,0 für den Menschen verwertbares Vitamin C - Oder?

Antwort
von cg1967, 14

Kommt drauf an. 100 g feingeschnittenen Grünkohl in 10 l kochendem Wasser für 10 Minuten kochend "blanchiert", danach das Blanchierwasser abgegossen und mit erneut 10 l kochendem Wasser 20 Minuten im offenen Topf sprudelnd gekocht, dann wirst du im Kohl fast kein Vitamin C mehr nachweisen können.

Antwort
von Paguangare, 71

Grünkohl hat einen derart hohen Vitamin C-Gehalt, dass dieser auch durch halbstündiges Kochen nicht auf 0,0 mg/100 g gesenkt wird.

Kommentar von cg1967 ,

Genügend Wasser und genügend wenig Kohl vorausgesetzt schon. Für alle praktisch relevanten Annäherungen an 0.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 11

Natürlich "zerkocht" das Vitamin C, aber Grünkohl hat noch andere wertvolle Substanzen, die duch Kochen nicht geschädigt werden. 

Antwort
von RubberDuck1972, 30

Wenn du den Grünkohl garnicht kochst, ist er ungenießbar. Dann hast du auch keinen Nutzen.

Grünkohl besteht ja nicht nur aus Vitamin C sondern enthält sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe und reichlich Mineralstoffe, die beim Kochen nicht verloren gehen.

Kommentar von 1k1a1 ,

Und wenn man ungekocht daraus ein Smoothie macht?

Kommentar von RubberDuck1972 ,

Wie du willst...

Grünkohl kann man tatsächlich auch roh verzehren. Ich will das nicht bewerten, bevor ich´s probiert habe.

Smoothies sind eine neue Mode, der ich nicht folgen muss. Bis heute bin ich (43 J.) ganz gut ohne Smoothies gesund geblieben. :)

Ein Ernährungswissenschaftler sagte mal: "Gemüse (und Obst) gehören gegessen und nicht getrunken."

Aber es geht doch nichts über ein Glas mit frisch gepresstem Orangensaft. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community