Frage von MinnieMouseM, 63

Wenn man gemobbt wird und als Gemobbter dann noch auf eine Ebene mit dem Täter gestellt wird, nach dem Motto "Du bist ja genau wie der (Täter)"...?

...handelt es sich dann um eine Art von Schuldzuweisung an einen selbst (wenn man selbst das Opfer ist), dass man selbst für das Verhalten des Täters verantwortlich sei? Und wenn ja, wie wehrt man sich gegen derartige Vergleiche?

Antwort
von XNightMoonX, 12

Wenn das Opfer sich nicht auf das Niveau runterlässt, welches der Täter an den Tag legt, kann man ihn nicht mit dem Täter gleichstellen.
D.h. keine Beleidigungen, keine Gewalt usw.

Wehren kann man sich auf eine vernünftige Weise. Niemand hat das Recht, einen anderen Menschen zu mobben. Selbst wenn das Opfer einen Grund dafür liefern würde.
Unterstellungen, Rufmord, Lügenmärchen sind keine Tatsachen. Wenn solche Behauptungen aufgestellt werden, sollten diese anhand von Vorfällen/Beweisen bewiesen werden können.

Fakt ist:

- jeder kann anziehen was ihm gefällt!
- jeder kann seine eigenen Interessen haben!
- jeder kann eine eigene Meinung haben!
- jeder kann sein Leben so gestalten, wie es ihn glücklich macht!

Und dabei ist es vollkommen egal, was andere davon halten! Das Recht zu urteilen, zu lästern oder jemanden psychisch sowie physisch anzugreifen, hat absolut niemand!

Mobbing ist inzwischen strafbar. Und sollte daher auch verfolgt werden. Mobbing kann einen Menschen regelrecht zerstören.

Antwort
von jerkfun, 20

Handgreiflichkeiten und Beleidigungen vermeiden.( kann schwierig sein).Wenn man einmal "DAS Opfer "geworden ist,befindet man sich oft in einem Teufelskreis,den man ohne professionelle Hilfe nicht mehr verlassen,aus diesem entkommen kann.Schulwechsel,Arbeitsplatzwechsel,Umzug,können notwendig werden.Im Vorfeld ,im Mobbing.kann der Vorgesetzte,der Vertrauenslehrer,Abhilfe schaffen.Eine Strafanzeige kann aber muss nicht zielführend sein.Je eher Du Verhalten an den Tag legst,das eine Mehrheit beanstandet,wenn Du Opfer bist,tun das ja alle,wirst Du auf eine Stufe wie der Mobber gestellt.Hier dürfte es darum gehen,auf Provokationen so zu reagieren,das es Dir nützt.Im Zweifel reagierst Du nicht,sondern sicherst Beweise.Als Mobbingopfer muß es darum gehen,eine umfassende Beweisaufnahme zu machen,die möglichst von den Mobbern nicht wahrgenommen wird.Liebe Grüße.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 15

Mittlerweile ist das Wort "Mobbing" eine Modeerscheinung und wird bei jeder Gelegenheit verwendet. Früher wurde man gehänselt und gut war, aber wenn jemand heute als "unlustig" oder "dumm" bezeichnet wird, fühlt er sich gleich gemobbt. Das war jetzt garantiert nicht auf Dich bezogen, denn niemand weiß wie oder ob Du gemobbt wurdest...

Man sollte die genauen Umstände wissen, dann könnte man unter Umständen Deine Frage besser beantworten... 

Antwort
von DerLulaa, 13

Selbst ist man nur bedingt dafür verantwortlich. 

Verantwortlich wäre man wenn man ihn zum Beispiel schlägt oder beleidigt. Nicht verantwortlich ist man wenn er dich ohne Grund beleidigt ( aus Langeweile, weil er es lustig findet).

Wie man sich gegen sowas wehrt würde ich so versuchen: einfach mal auf die Personen nach der Aussage einreden. Ob man so ist wie der andere und Leute ohne Grund Mobbt. Dann stellt er vielleicht mal fest wer hier der gemobbte ist und lässt solche blöden Kommentare und hindert vielleicht auch den mobben weiter zu mobben. 

Solltest du gemobbte werden, suche dir Hilfe. Am besten von deinen Freunden, Familie oder einer Beratung 

Antwort
von Katie27, 19

es kommt darauf an in welchem Zusammenhang, unter welchen Umständen, wer das ganze sagt (=wieviel Einblick und vorhandenes Wissen) und natürlich was dein eigener Gedanke dabei ist.

Möglich dass jemand dir alles zuschieben will. Möglich dass jemand nichts weiß und sich bloß unbedacht äußert. Auch möglich dass jemand deinen Schwachpunkt kennt und das für sich nutzen oder dich kränken will.

was ist denn eigentlich die Frage dahinter?

(so würde ich nur antworten, wenn es anders ist dich nicht darauf einlassen du weißt es als Betroffener ja besser)..aber die Frage ist auch, bringt dir das etwas....

Kommentar von Katie27 ,

dein Name verrät viel...fühlst du dich klein?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community