Wenn man einmal im Leben starke Schmerzen hat dann..?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Zum einen gibt es natürlich die Schmerzmedikation, man kann aber auch lernen mit den Schmerzen besser umzugehen. ZB durch Physiotherapie ( das alles hängt natürlich immer von der Art und Ursache der Schmerzen ab.), (Selbst-)Hypnose, Psychotherapie, autogenes Training, Massagen usw.

Wichtig ist bei chronischen Schmerzen einen Schmerztherapeuten/ eine Schmerzambulanz zu haben, von denen bekommt man auch Tips und Tricks um besser mit Schmerzen umzugehen.

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzen sind das wichtigste Mittel des Körpers, um wirksam auszudrücken, dass etwas nicht stimmt. Ihm da Schmerzmittel zu verpassen, hieße ja, ihm zu sagen "Du dummer Körper, funktionier gefälligst - hier hast du deine Quittung: Ibuprofen, Diclofenac" (und wie sie alle heißen.). Genauso wird in unserem Medizinsystem vorgegangen.

Im Vergleich mit einem Auto, dessen Auspuff qualmt, würde man einen Korken in den Auspuff stecken - dann qualmt er nicht mehr. Würde das irgendjemand mit seinem Wagen machen? NIE IM LEBEN! Die Konsequenz wäre ja, dass der Wagen irgendwann nicht mehr liefe.

Man sollte also die URSACHE für das Symptom suchen, statt es abzuwürgen. Leider ist das zu zeit- und damit zu kostenaufwendig - daher gibt es praktische Medikamente, die die Symptome unterdrücken, immer in der Hoffnung, dass danach der Körper sich selber geholfen hat.

Am Beispiel von Gicht und den aberwitzigen Schmerzen, die man dabei haben kann, finde ich diesen Artikel hier sehr konstruktiv: www.zentrum-der-gesundheit.de/gicht-ia.html, und zwar, weil er Hintergründe erklärt, auf Geschichtliches eingeht und naturgemäße Heilungsansätze anspricht.


Wenn man einmal verstanden hat, dass z.B. Stoffwechsel-Übersäuerung eine wichtige Ursache für viele Krankheiten und Schmerzen ist, kann man sich im Alltag danach richten und seine Verhaltensweise anpassen. Mit diesem Wissen ist schon viel gewonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Morphium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für das Problem Schmerzen gibt es speziell ausgebildete Schmerztherapeuten. Das Schmerzbild kann so unterschiedlich sein und dementsprechend natürlich aus die Herangehensweise. Bei Dauerschmerzen sollte unbedingt ein Spezialist zu Rate gezogen werden. Der erste Ansprechpartner ist auch hier zunächst der Hausarzt, der dann weiter vermitteln sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir half es vor allem, nicht mehr gegen den Schmerz anzukämpfen, sondern ihn anzunehmen. Ich gab das Kämpfen gegen den Schmerz auf. Ich war nicht mit ihm einverstanden, aber so hatte ich mehr Energie zur Verfügung für den gewöhnlichen Alltag.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei chronischen Schmerzen (z.B. Arthrose) kann Akupunktur sehr gut helfen.

Mir hat sie für mehrere Jahrzehnte die Migräne verscheucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?