Wenn man einen verspannten Muskel massiert, warum verspannt er sich nach einiger Zeit von alleine wieder?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil du mit der Massage nicht an der Ursache für die Verspannung arbeitest, sondern nur das Symptom Verspannung beseitigst.

Verspannungen entstehen meistens durch monotone Haltungs- und Bewegungsmuster, muskuläre Verkürzungen, unphysiologische Spannungen eben. D.h. je mehr deine Muskeln in Balance sind, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Verspannungen kommt.

Das ist der Grund, warum die Massage als passive Maßnahme keine geeignete Behandlung für langfristige Beschwerdefreiheit ist, sondern eher Wert gelegt werden sollte auf ein aktives Übungsprogramm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, dass es so ist, weil der Körper sich schon an die Stellung der Muskeln gewöhnt hat. Ein Chiropraktiker kann es nach mehreren Behandlungen lösen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil eine Massage nicht die Ursache der Verspannung beseitigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung