Frage von Amoremia, 42

Wenn man einen Handyvertrag abgeschlossen hat + Handy?

Und plötzlich wird man arbeitslos, bekommt man dann Mahnung plus Zinsen oder muss man das teuere Handy zurückgeben?

Kündigen geht nicht, der Handyvertrag ist für 24 Monaten abgeschlossen worden

Antwort
von kevin1905, 14

Dein Pech. Pacta sunt servanda!

Wer nicht 24 Monate im Voraus weiß, ob er Einkommen hat, sollte keine Verträge schließen, die 24 Monate laufen.

Du kannst selbstverständlich kündigen, aber die Kündigung wird erst zum Ablauf der 24 Monate wirksam.

Du kannst auch versuchen einen Vertragsnehmerwechsel durchzuführen, wenn du jemanden findest, der den Vertrag inkl. Handy fortführen will und der dem Provider gefällt.

Wenn alle Stricke reißen, kannst du dich vielleicht auf eine Auflösung des Vertrags einigen. Gehe aber davon aus, dass du dafür einen ziemlich großen Teil deiner in den nächsten Monaten angefallenen Kosten einmalig hinblättern musst.

Antwort
von TheDarkEye, 22

Solange du deine monatlichen Raten begleichst sollte nichts passieren. Mahnungen mit Mahnspesen gibt es erst wenn nicht bezahlt wird.

Antwort
von Rollatrix, 4

Dann muss man zahlen, denn man hat einen Vertrag. Kannst du gar nichts mehr zahlen, musst du dich insolvent melden. Du kannst dein Geld aber nicht für was anderes ausgeben, weil es dir jetzt so besser passt. Musst du halt woanders kürzer treten.

Antwort
von Sahaki, 23

Du bekommst nur dann eine Mahnung wenn du nichts bezahlst

Kommentar von Amoremia ,

Wenn ich arbeitslos bin kann ich ja nicht bezahlen

Kommentar von Sahaki ,

DANN wirst du Mahnungen bekommen und wenn du die nicht bezahlst....kommen auch noch Mahngebühren dazu. Zurückgeben des Handys wird nichts nützen

Kommentar von kevin1905 ,

Auch Arbeitslose haben Einkommen.

Entweder ALG I (ggf. mit Aufstockung) oder eben ALG II.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten