Frage von Dodddl, 145

Wenn man einen Gehirntumor hat, spürt man das dann, wenn es wehtut wenn man an bestimmt stellen am Kopf drückt?

Hallo ich bin 13 und habe Angst dass ich einen Gehirntumor habe. Habe manchmal Kopfschmerzen Schwindel und sehe auf dem einen Auge schlecht (das liegt aber in meiner Familie) nun zu meiner Frage: wenn ich an bestimmte stellen an meinem Kopf fest drücke dann zieht das an diesen stellen etwas. Ist das ein Anzeichen auf einen Gehirntumor? Also würde man das dann Spüren? Hilfe habe so angst

Antwort
von goali356, 94

Wenn man es merkt ist es oft schon weit fortgeschritten. Ich denke nicht dass du einen Hirntumor hast, da es in deinem Altern sehr unwahrscheinlich ist. Kopfschmerzen und Schwindel können zig ursachen haben. Wahrscheinlicher wären Migräne oder Blutdruckstörungen.

Letztendlich würd eich mal zum Arzt gehemn, dieser kann entsprechnede Untersuchungen anstellen und dich hoffentlich beruhigen was deine Angst angeht. Dass mit dem Auge würde ich von einem Augenarzt abklären lassen falls noch nicht geschehen.

Antwort
von silberwind58, 95

Das ist bestimmt kein Anzeichen auf einen Tumor! Denk mal nicht gleich ans schlimmste,kann ja was ganz simples auch sein. Geh mal mit Deiner Mutter zum Arzt und lass das abklären.

Antwort
von MiZzImpossible, 62

ich weiss zwar nicht ob was anzeichen für einen Gehirntumor sind aber ich habe auch oft Kopfschmerzen und mir ist ziemlich oft schwindelig bei mir liegts am kreisslauf und auch am eisenmangel, mach dir mal nicht zu grosse sorgen ja es könnte was harmloses sein:D

wenn es aber nicht aufhört dann würde ich um Arzt vielleicht hast du auch kreisslaufprobleme oder sonst was :D

Gehirntumor vermute ich eher weniger :D

Antwort
von Schuhu, 76

Wenn du von außen auf deinen Kopf drückst, spürt dein Hirn gar nichts, ist es doch vom Schädel gut geschützt.

Antwort
von BuMiiI, 70

Nein ein Hirntumor schmerzt nicht wenn man bestimmte stellen am Kopf drückt. Hirtumore verursachen auch nicht immer Symptome. Schwindel und gelegentliche Kopfschmerzen sind so weit verbreitet und können auch so viele harmlose Ursachen haben. Meine Biolehrerin hat mal erklärt dass es bei puberiterenden normal ist, öfters mal Schwindel zu haben weil die meisten einen etwas niedrigeren Blutdruck haben. Kopfschmerzen können von zu wenig trinken, schlechter Haltung/ Verspannungen oder Stress kommen.

Antwort
von webheiner, 30

Nein, davon spürst du überhaupt nichts, der Tumor liegt ja unter der Schädeldecke. Anzeichen für Hirntumore sind meist epileptische Anfälle, Kopfschmerzen und Schwindel, aber mit deinen 13 Jahren bist du noch sehr weit von der Hirntumor-Zielgruppe entfernt...in 40 oder 50 Jahren vielleicht.

Antwort
von kordely, 32

Wenn man einen Gehirntumor hat, dann kann man viele bizarre Erscheinungen erfahren.

Kopfschmerzen deutet meistens nicht auf Gehirntumor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community