Frage von Lasziv96,

Wenn man einen Behälter mit flüssiger Luft eineige Zeit offen stehen lässt und....

...und gießt anschließend die sehr kalte Flüssigkeit auf glühendes Holz brennt dieses lichterloh? Warum?

Antwort von optimus87,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

flüssige luft enthält überwiegend stickstoff. lässt man sie eine weile stehen verdampft der stickstoff zuerst (sdp. -196°C) und es ist zu schluss hauptsächlich flüssigersauerstoff enthalten (sdp. -183°C). kippt man nun den flüssigen suerstoff über die glut, dann brennt sie auf, da der sauerstoff in flüssiger form viel konzentrierter ist als in gasförmigen zustand und feuer braucht sauerstoff zum brennen

Kommentar von gutefrage15,

Also flüssige luft besteht zu 100% aus sauerstoff wenn das auf das feuer geschütet würde, meine lieben freunde das wäre der teufel los und keiner in der nähe würde das überleben, da sich seine kleidung beim öffnen voll sauerstoff zieht.

Kommentar von alchemist2,

das ist Blödsinn, normale flüssige Luft, die man zur Kühlung und andere technische Zwecke benutzt, hat auf keinen Fall mehr als 20% Sauerstoff (wie die Umgebungsluft), eher sogar nur Stickstoff.

Kommentar von gutefrage15,

Mein lieber freund ich habe bei linde gearbeitet und da haben wir die luft destilliert und zerlegt in sauerstoff,stickstoff,Kohlendioxid und in allen edelgasen. Also bist du es der keine ahnung hat.Erst mal erkundigen bevor mann andere als blödmann (blödsinn)beschimpft.

Kommentar von kekshaus,

oben hast du aber geschrieben dass flüssige luft zu 100% aus sauerstoff besteht. und das stimmt nun mal nicht. das ist war scheinlich auch der grund weshalb du mal bei linde gearbeitet hast. (vergangenheit!) ^^

Kommentar von optimus87,

du hast keine ahnung, dann hast du bei der arbeit geschlafen. flüssige luft besteht zu ca. 80% aus stickstoff genauso wie auch gasförmige luft und der suaerstoff muss ersmal addestilliert werden. wenn flüssige luft nur aus sauerstoff bestehen würde, dann würde es auch flüssige luft heißen.

Antwort von zaungast1234,

Was da passiert ist folgendes: Die Sauerstoffkonzentration in der flüssigen Luft wird durch das Einkondensieren von Luftsauerstoff erhöht, wenn Du den Behälter länger stehen lässt. Die -190°C des Stickstoffs reichen dafür aus, da Sauerstoff bei -183° flüssig wird. Und was passiert wenn man "konzentrierten" flüssigen Sauerstoff mit einer Flamme in Verbindung bringt hast Du gesehen.

Antwort von alchemist2,

normale technische flüssige Luft besteht fast nur aus Stickstoff. Wenn sie offen steht, kondensieren aber Sauerstoffanteile aus der Luft dort hinein. Nach längerem Stehen ist genug flüssiger Sauerstoff da drin, um organische Stoffe spontan zu entzünden.

Antwort von PeterZwegert90,

naja

feuer braucht luft, und das sauerstoffschneidverfahren funktioniert so ähnlich

das hat nichts mit der temperatur zu tun, der flüssige sauerstoff wird durch das feuer ja sofort erhitzt, und dient dann als beschleuniger

gruß ich

Antwort von Treverix,

Die fluessige Luft enthaelt ueberwiegend Sauerstoff, der die Verbrennung stark anregt.

Nicht der Aggregatzustand eines Stoffes ist fuer das Feuerloeschen verantwortlich sondern der Stoff selbst.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten