Frage von pepsi99, 51

Wenn man eine Wohnung neu anmietet, kommt es vor, dass die Hausmeisterin den zweiten Wohnungsschlüssel für Notfälle haben möchte?

Der Immobilienmakler sagte bei der Übergabe, dass der zweite Schlüssel für die Hausmeister ist und es im Haus üblich sei. Sie komme aber niemals unangekündigt und würde vorher nachfragen. Ich dachte an Rohrbruch. Andererseits könnte man einen Diebstahl nicht nachweisen, wenn der Einbrecher einen Schlüssel hat. Ist es nichts außergewöhnliches, dass die Hausmeisterin einen Schlüssel hat? Ist es versicherungstechnisch egal? Ich musste im Mietvertrag einwilligen, dass ich eine Privathaftpflichtversicherung und eine Hausratversicherung abschließe.

Antwort
von Rainer60, 10

Dieser Aufforderung ist nicht folge zu leisten, im Gegenteil ich wechsel den Zylinder immer aus, damit niemand unbefugt meine Wohnung betreten kann, Wenn ich längere Zeit in Urlaub bin, hinterlege ich einen Schlüssel bei einer Vertrauensperson und teile dieses dem Vermieter oder Hausmeister mit. Man kann auch einen versiegelten Umschlag der Hausmeisterin geben und wenn das Siegel verletzt ist muss erklärt werden warum dieses gemacht wurde ansonsten ist es Hausfriedensbruch!

Antwort
von Strudelmax, 25

Dem musst du nicht zustimmen. Egal was deren Meinung nach üblich ist, es haben dir ALLE Schlüssel zu deiner Wohnung ausgehändigt zu werden.
Wenn sie das nicht tun, wechsle halt einfach das Türschloss. Selbst die hochwertigen kosten keine 30€, und es ist sehr einfach selbst zu machen.

Anleitungen, und wie man das ausmessen muss, finden sich Unmengen im Internet. Stichwort "Profilzylinder tauschen"

Wenn deine Tür übrigens nicht richtig schließt oder beschädigt ist, hat der Vermieter dafür zur sorgen dass dies repariert wird solange es nicht dein Verschulden ist.


Antwort
von anitari, 12

Es kommt vor.

Aber zulässig ist das, jedenfalls ohne Wissen und Erlaubnis, des Mieters nicht.

Tip, Schließzylinder der Wohnungstür austauschen. Den Originalen aufheben und bei Auszug wieder einsetzen.

Ich musste im Mietvertrag einwilligen, dass ich eine Privathaftpflichtversicherung und eine Hausratversicherung abschließe.

Das ist genau so unzulässig. Der Vermieter kann das bestenfalls empfehlen, nicht aber den Mieter dazu verpflichten.

Antwort
von MissesCullen, 33

Ja. Denk mal Es brennt oder ihr liegt bewusstlos da drinne und man muss rein. Oder es wird eingebrochen oder die Polizei muss mal kommen und möchte die Tür nicht zerstören. Oder bei Wasser Schäden und was es noch so gibt.

Kommentar von pepsi99 ,

Die Tür wurde schon mal eingetreten, deswegen wollte ich die Immobilienfirma auch noch fragen, ob ich eine neue bekomme. 

Kommentar von MissesCullen ,

Kannst du. die schließen dann nixht mehr richtig und du musst immer absperren und das nervt. kenne ich selber. frag nach und wenn er oder sie sich weigert , weiger dich auch

Kommentar von Strudelmax ,

Sämtliche Schlüssel hat man dem Mieter zu übergeben. Es dürfen keine einbehalten oder eingefordert werden.

Man darf höchstens freundlich danach fragen.
Wäre ja auch noch schöner.

Kommentar von MissesCullen ,

Ja, aber überleg mal. die Türen schließen dann nixht mehr sehr gut. jeder kommt dann rein. abschließen muss man immer

Antwort
von Siskin, 37

Es ist rechtlich nicht in Ordnung und mich würde es auch stören. Ich kann aber auch verstehen, dass du keinen Stress haben willst mit denen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten